Neue Helfer absolvieren umfangreichen Lehrgang
Für Rettung gerüstet

Die frischgebackenen Rettungsdiensthelfer des Kreisverbandes mit Lehrgangsleiter Silvio Rupp (im Rettungswagen oben links). Bild: hfz
Vermischtes
Tirschenreuth
07.07.2016
48
0

Sie haben ein halbes Jahr fast jedes Wochenende im Lehrsaal verbracht und dürfen sich jetzt Rettungsdiensthelfer nennen. Neun ehrenamtliche Mitglieder des Kreisverbandes Tirschenreuth im Bayerischen Roten Kreuz haben den Kurs unter der Leitung von Silvio Rupp erfolgreich abgeschlossen.

Der Fachlehrgang baut auf der Grundausbildung Sanitätsdienst auf und ist Voraussetzung für die Prüfung als Rettungssanitäter. Rettungsdiensthelfer können im Krankentransport und als Fahrer von Rettungsfahrzeugen eingesetzt werden sowie Notfallpatienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes stabilisieren.

Das ehrenamtliche Ausbilderteam brachte den Teilnehmern theoretische Inhalte wie Anatomie, Krankheits- und Infektionslehre, Organisations- und Einsatztaktik nahe. Als Grundlage für die praktische Ausbildung wurden Notfallsituationen aus allen möglichen Bereichen erarbeitet. Weiter standen die Atemwegssicherung, die Schnellinterpretation des Elektrokardiogramms, Maßnahmen zur Reanimation, die Grundausbildung am Defibrillator, Injektions- und Infusionstechniken sowie Pharmakologie auf dem Lehrplan. In der Praxis wurden die theoretischen Inhalte erprobt. Lagerungs- und Rettungstechniken gehörten dazu, das professionelle Verbinden und die Reanimation vom Säugling bis zum Erwachsenen unter Einsatz des Defibrillators. In Zweierteams wurden vielfältige Beispiele abgearbeitet. Die Prüfung bestand aus einem schriftlichen Teil und praktischen Fällen.

Alle Prüfungsteile erfolgreich absolvierten Lena Pfeifer und Vanessa Vogel (Bereitschaft Erbendorf), Stephanie Winkler (Friedenfels), Annika Arnold und Sebastian Herrmann (Kemnath), Katrin Bartos, Daniel Kircher und Harald Pelz (Mitterteich) sowie Martin Höfer (Wasserwacht Tirschenreuth). Den neuen Helfern gratulierten Silvio Rupp, BRK-Ausbildungsleiter Richard Wagner, Rettungsdienstleiter Manfred Maurer und stellvertretender Kreisgeschäftsführer Sven Lehner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.