Ökumenische Frühschichten
Mit Gesang und Meditation

In den frühen Stunden bietet nicht nur die Natur Raum für Meditation und Stille. An den Samstagen in der Fastenzeit lädt der Pfarrgemeinderat wieder zu den ökumenischen Frühschichten in die Stadtpfarrkirche. Bild: Privat
Vermischtes
Tirschenreuth
10.02.2016
84
0

Wer ist Gott für mich? Diese Frage können sich die Besucher bei den ökumenischen Frühschichten in der Fastenzeit stellen.

Bereits zum fünften Mal lädt der Pfarrgemeinderat in der vorösterlichen Fastenzeit, an den Samstagen um 6 Uhr zu den ökumenischen Frühschichten in den Altarraum der Stadtpfarrkirche ein. Der Zugang erfolgt über den Seiteneingang am Kirchplatz.

Mit gemeinsamen Gebeten, Gesang, Meditation und Stille soll die Möglichkeit gegeben werden, sich mit christlichen Glaubensaussagen auseinanderzusetzen und sich die Fragen zu stellen: Wer ist Gott für uns? Wer ist Gott für mich?

Auftakt am Samstag


Die erste Frühschicht am kommenden Samstag, 13. Februar, steht unter dem Titel "Ich glaube an dich, Gott, der Du Schöpfer allen Lebens bist, auf den ich bauen, dem trauen kann, der bei mir ist". Die weiteren Frühschichten im Überblick: Samstag: 20. Februar, "Ich glaube an dich, der Du mir Mutter und Vater bist, der mich gekannt hat, noch bevor die Welt entstanden ist, der mich gewollt hat als sein Kind - blind, ohne Wenn und Aber". - Samstag, 27. Februar, "Ich glaube an dich, der Du Mensch geworden bist, du hast gelebt, gelitten, bist gekreuzigt gestorben, am Morgen des dritten Tages war der Tod besiegt". - Samstag, 5. März, "Ich glaube an dich, der Du als Bruder uns begegnet bist, der an uns denkt, auch wenn er nicht mehr bei uns ist. Der uns gezeigt hat, dass dein Reich gleich, hier und jetzt beginnt."

Samstag, 12. März, "Ich glaube an dich, der Du die Quelle meines Lebens bist, der Du der Geist der Wahrheit bist, der in mich eingehaucht die Quelle meines Lebens ist, der mich bewirkt hat und jetzt treibt."

Samstag, 19. März, "Ich glaube an dich, der uns hinausführst ins Weite, der Du der Geist bist, der uns zusammenhält und ebenso frei leben lässt, der uns hinausführt ins Weite, aus dem Heute in die Ewigkeit." - Samstag, 26. März (Karsamstag), "Ich glaube an dich, der Du uns ruhen lässt. Wir stellen uns die Frage: "Schläft Gott?" Karsamstag eine Zeit der Trauer, der Leere, der Perspektivlosigkeit aber auch der Hoffnung. Der Tag zwischen Tod und Auferstehung. Die Zeit um neues Leben zu finden.

Gemeinsames Frühstück


Am Ende der Frühschichten ergeht die Einladung zum gemeinsamen Frühstück und Gespräch im großen Pfarrsaal des Pfarrzentrums. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Vorentwurf und die Anregungen zu diesen Frühschichten stammen aus der Hand von Christian Knoll, Referent für Religiöse Bildung beim BDKJ Speyer, und von jungen engagierten Erwachsenen aus der Pfarrei St. Anton in Ludwigshafen. Die endgültige Ausarbeitung und die Raumgestaltung hat, wie in den vergangenen Jahren, der Tirschenreuther Pfarrgemeinderat übernommen. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von Christine Kohl, Petra Klebl-Denk und Christine Voith.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.