Positive Tourismusbilanz
Für Urlauber immer attraktiver

Vermischtes
Tirschenreuth
30.01.2016
37
0

Ein Tourismusrekord in Bayern liegt in der Luft. Und die Landkreis schwimmt mit auf der Erfolgswelle.

Bereits nach elf Monaten kratzen die Gästezahlen des Jahres 2015 am Gesamtergebnis des Superjahrs 2014. Damals strömten 32,5 Millionen Übernachtungsgäste nach Bayern. Bis Ende November verzeichnete die amtliche Meldestatistik bereits knapp 32 Millionen Gäste (plus 5,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr) und 82,5 Millionen Übernachtungen (plus 3,5 Prozent).

Im Kreis Tirschenreuth melden für die ersten elf Monate des Jahres 2015 die Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Gästebetten 291 323 Übernachtungen, 26 433 mehr als im selben Zeitraum 2014. In den einzelnen Monaten sah es im Kreis bisher so aus: Für Januar meldeten die Beherbergungsbetriebe 13 895 Übernachtungen, im Februar 13 794 und im März 17 647. Das zweite Quartal startete im April mit 22 851 Übernachtungen, im Mai folgten 33 099 und im Juni 28 758. Im Juli kamen 34 839 dazu, im August 38 265 und im September 35 611. Das vierte Quartal begann im Oktober mit 32 852 Übernachtungen und im November folgten 19 712. Unterm Strich liegt damit die aktuelle Zwischenbilanz bei den Übernachtungen 10 Prozent über den Vorjahreszahlen.

Fast zwei Millionen Umsatz


Eine Rolle in der Bilanz spielt freilich der Zimmerpreis, der sich nur über einen Pauschalwert abschätzen lässt. Rechnet man mit durchschnittlichen 70 Euro Umsatz pro Übernachtung, und zwar egal ob für das Hotelzimmer, die Ferienwohnung oder den Campingstellplatz, waren das bei uns 1 850 000 Euro Umsatz in den Kassen. Übernachtet haben bisher übrigens 91 975 Gäste (+7 425). 84 496 der Gäste kamen aus Deutschland, weitere 7 479 aus dem Ausland (Vorjahr: 6385). Die Auslandsgäste blieben insgesamt 20 774 Nächte (Vorjahr: 12 850) im Kreis, während die Gäste aus Deutschland 270 549-mal übernachteten.

Im Schnitt übernachtete der Auslandgast 2,8 Tage, der Gast aus Deutschland 3,2 Tage (Landeswerte: 2,1 und 2,8 Tage). Und wo zieht's die Gäste in Bayern am häufigsten hin? Gemessen an den Übernachtungen steht die Landeshauptstadt mit 12,9 Millionen Übernachtungen an der Spitze. Dahinter folgen die Kreise Oberallgäu (5,3 Millionen) und Passau (3,9 Millionen).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.