Rainer Ackerschewski in Ruhestand verabschiedet - 46 Dienstjahre in Arbeitsverwaltung
Alle Veränderungen miterlebt

Letzter Tag im Jobcenter. Geschäftsführer Leonhard Merkl (rechts) überreicht Rainer Ackerschewski die Ruhestandsurkunde. Bild: sbü
Vermischtes
Tirschenreuth
04.07.2016
82
0

Wer Rainer Ackerschewski im Jobcenter Tirschenreuth in den nächsten Tagen sprechen will, wird ihn dort nicht antreffen. Geschäftsführer Leonhard Merkl hat seinem Mitarbeiter die Ruhestandsurkunde überreicht. Nach 46 Dienstjahren in der Arbeitsverwaltung, davon 43 in der Geschäftstelle Tirschenreuth der Arbeitsagentur Weiden und im Jobcenter Tirschenreuth beginnt für Ackerschewski ab sofort der Ruhestand. "Sie sind dem Standort Tirschenreuth 43 Jahre treu geblieben", hob Merkl bei der Verabschiedung hervor. Als Auszubildender begann Ackerschewski seinen Berufsweg beim Arbeitsamt V Berlin der damaligen Bundesanstalt für Arbeit. Kurz nach der Ausbildung wechselte er 1973 nach Tirschenreuth, wo er seit dem Jahre 2005 im Leistungsbereich des Jobcenters tätig war. Zu seinen besonderen Aufgaben zählte auch die Betreuung der Servicestelle in Kemnath.

In der langen Zeit seiner Dienstjahre machte Ackerschewski alle großen Veränderungen in der Bundesanstalt und der späteren Bundesagentur für Arbeit mit. Vom Arbeitsamt der 70er und 80er Jahre, über die Gründung der gesamtdeutschen Arbeitsverwaltung nach der Wiedervereinigung, das Arbeitsamt 2000 bis hin zur Bundesagentur für Arbeit und der Einrichtung von Jobcentern. Auch die vielen Umbaumaßnahmen und Umzüge in der Geschäftsstelle Tirschenreuth gehörten zu seinem Arbeitsalltag. Arbeitsvermittlung und Leistungsbearbeitung waren die Stationen seines Berufslebens.

"Ich habe meine Arbeit immer gerne gemacht" betont der in Tirschenreuth wohnende neue Ruheständler. Er will sich jetzt verstärkt seinem Ehrenamt in der Kirche widmen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.