Rollende Beratungsstelle bei Augenerkrankungen
Das Seh-Mobil kommt

Vermischtes
Tirschenreuth
28.07.2016
23
0

Um Menschen mit Augenerkrankungen ein niederschwelliges Beratungsangebot anzubieten, ist die "rollende Beratungsstelle" im Landkreis unterwegs. Die Fragen reichen von lästigen Alltagsbeschwerden wie dem trockenen Auge und schlecht sitzender Brille über Fragen zur Therapie des "Grauen Stars" bis hin zu ernsthaften Erkrankungen, die zu Sehbehinderung oder Erblindung führen können. Der auffällige grüne Mercedes Sprinter ist mit diversen Hilfsmitteln und Informationsmaterial ausgestattet.

"Sie sind nicht allein - ihr Weg geht weiter. Das glauben uns die Menschen, denn vor ihnen sitzt ein Mensch, der das alles so oder so ähnlich, ebenfalls schon erlebt ha", so Christina Schrader, die immer in Begleitung eines sehbehinderten Beraters unterwegs ist. "Das macht Hoffnung und ermöglicht oft, den nächsten Schritt zu sehen."

Zudem können die Besucher eine Auswahl an optischen Sehhilfen kennenlernen, erhalten Alltagstipps sowie technische Hilfen für besseres Sehen. Das Beratungsmobil ersetzt nicht den Besuch beim Augenarzt, kann aber eine hilfreiche Ergänzung dazu sein. Es steht am Montag, 1. August, 10 bis 16 Uhr, Tirschenreuther Marktplatz, Dienstag, 2. August, 10 bis 16 Uhr, Mitterteicher Marktplatz, Mittwoch, 3. August, 10 bis 13 Uhr, Kemnath, Parkplatz "Seeleite" und 14 bis 17 Uhr, Erbendorf, Eingang Steinwaldklinik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.