Rotes Kreuz und Kommunale Wohnberatung stärken die Zusammenarbeit im Bereich Inklusion
Zwei neue Partner im Netzwerk

Anita Busch zeigte den Netzwerk-Partner die Musterwohnung für barrierefreies Leben in Tirschenreuth. Bild: hfz
Vermischtes
Tirschenreuth
18.10.2016
53
0

Das Netzwerk Inklusion Landkreis Tirschenreuth wächst: Neue Mitglieder sind das BRK-Kreisverband und die Wohnberatungsstelle mit dem Netzwerk "Mein Daheim". Anita Busch und Holger Schedl unterschrieben die Kooperationsvereinbarung, die bis 2018 gilt. "Wir freuen uns, wenn das Netzwerk darüber hinaus weitergeführt wird und die Zusammenarbeit im Bereich Inklusion gestärkt wird", so Karl Haberkorn, Vorsitzender der Lebenshilfe-Kreisvereinigung.

Die Wohnberatungsstelle steht für die nächsten 2 Jahre im Bereich Barrierefreiheit mit ihren Angeboten zur Verfügung. Das BRK hat sich vorgenommen, dass es selbstverständlich wird, dass Menschen mit Behinderung Mitglied im BRK werden - und auch Arbeitnehmer.

Im Anschluss stellte Projektleiterein Christina Ponader die Aktivitäten des letzten halben Jahres vor: Von Schulungen und Angeboten bei Stadtrat, Behindertenbeauftragten und in Schulen, über den inklusiven ökumenischen Gottesdienst, die Einrichtung eines Runden Tisches "Arbeit und Inklusion", die Mitwirkung bei öffentlichen Festen wie Inklusionslauf und Kreisjugendtag, den Besuch der Schirmherrin Emilia Müller im Juni bis hin zum jüngst veranstalteten Kabarettabend war alles dabei.

Das kommende Halbjahr ist nicht weniger ehrgeizig angelegt: eine Schulungsreihe "Inklusiv arbeiten in Kultur, Freizeit, Vereinen und Jugendhilfe", die Demokratie-Werkstatt für alle, eine Schulung mit Capito zum Thema Barrierefreie Information und Kommunikation, und die Ankündigung einer Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Hans Wocken im Frühjahr 2017. Auch die jetzt 16 Netzwerkpartner sind sehr aktiv und unterstützen den Prozess.

Weitere Informationen:

www.inklusion-tirschenreuth.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.