Rund 120 Aussteller aus ganz Bayern - Umfangreiche Schlemmermeile - Warmes und farbiges Licht: ...
Erstmals an zwei Wochenenden geöffnet

Vermischtes
Tirschenreuth
29.11.2014
29
0

"Schneller, besser, weiter" lautet das Motto unserer Zeit. Das gilt auch für Großveranstaltungen. Bei seiner dritten Auflage macht der kunsthandwerkliche Weihnachtsmarkt einen weiteren großen Schritt nach vorne.

Nachdem sich bei den ersten beiden Veranstaltungen die Menschen buchstäblich gegenseitig auf die Füße getreten sind, hat sich der Lions-Club als Veranstalter dazu entschlossen, die Tore zum Fischhofpark erstmals an den ersten beiden Adventswochenenden, Samstag, 29. November, und Sonntag, 30. November, sowie Samstag, 6. Dezember, und Sonntag, 7. Dezember, zu öffnen.

Erlesenes Ausstellerfeld

"Nach nur drei Jahren hat sich der kunsthandwerkliche Tirschenreuther Weihnachtsmarkt im und um den historischen Fischhof zu einem der größten und stimmungsvollsten Ereignisse dieser Art in der Oberpfalz gemausert", sagt der Hauptorganisator und Sekretär der Lions, Franz Göhl, stolz.

Rund 120 Aussteller aus allen Regierungsbezirken Bayerns - außer Schwaben - sorgen für ein breitgefächertes Angebot im Bereich des Fischhofs und des Fischhof-Parks. Christbaumkugeln, Schnitzereien, Kerzen, Keramik, Metallkunst, Schmuck, edle Seifen, Gewürze und alles andere, was zur Weihnachtszeit gehört, bieten die Kunsthandwerker an den beiden Wochenenden feil.

Neben vielen einheimischen Künstlern und Handwerkern gehört unter anderem wieder die Teddybären- und Puppenmacherin aus Straubing zum erlesenen Ausstellerfeld. An ihrem Stand besteht die Möglichkeit, schon in die Jahre gekommene und nicht mehr ganz komplette Kuscheltiere restaurieren beziehungsweise reparieren zu lassen.

Kunstvolle Handarbeiten aus Holz, Stoff, Filz, Keramik, Zinn, Rattan, Metall und vielen anderen Materialien sind ebenso im Angebot wie Produkte aus Schafmilch, Honig, Aloe-Vera, Naturkernen und Naturkräutern. Eine Seifensiederin und eine Zuckerbäckerei werden allein schon mit ihren duftenden Produkten eine angenehm weihnachtliche Atmosphäre schaffen.

Die Aussteller versprechen einmal mehr ein exzellentes Angebot an kunstvollen und überraschenden Geschenkideen, nicht nur für Weihnachten. Selbstverständlich fehlt der heiße Glühwein genauso wenig wie die gebrannten Mandeln und jede Menge anderer Spezialitäten auf der ausgedehnten Schlemmermeile. Genau das Richtige, um Leib und Seele zu erwärmen. Krustenbraten mit Cognaczwiebeln, Räuberspieße, altbayerische Kartoffelpfanne, Polnische mit Kraut, Gulaschsuppe, Schaschlik-Pfanne, Pizzas, Crêpes, frisch gebackene Waffeln, Kartoffelchips und vieles mehr hält die Schlemmermeile bereit. Bratwürste und Steaks fehlen genauso wenig wie Feuerzangenbowle, heiße Bowle mit Früchten oder warme Apfelstrudel und Weihnachts-Schneebälle mit heißen Früchten. An allen Tagen verteilt der Nikolaus Geschenke an die kleinen Besucher.

Kinderaugen glänzen

Tauchten im Vorjahr rund 150 000 LEDs den Fischhof und große Teile des Marktes in warmes und farbiges Licht, hat der Veranstalter heuer nochmals um die doppelte Anzahl, auf 300 000 stromsparende Leuchteinheiten aufgestockt. Die glitzernden "Snowflakes" am 28 Meter hohen Christbaum und an den Eingängen werden dabei vor allem wieder die Kinderaugen zum Glänzen bringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.