Sammlung der Landvolkbewegung erbringt 1000 Euro
Christbäume helfen

Stolze 1000 Euro bekam Maria Staufer von der Caritas Sozial- und Flüchtlingsberatung von der Katholischen Landvolkbewegung aus der Christbaumsammlung überreicht. Ein Mitglied der KLB hatte die Spende entsprechend aufgerundet. Im Bild (vorne von links): Schatzmeisterin Maria Wolfrum, Vorsitzende Resi Konrad, Maria Staufer von der Caritas und Vorsitzender Bernhard Bäuml mit einem Teil der engagierten Helfer. Bild: heb
Vermischtes
Tirschenreuth
12.01.2016
40
0

Wie Arbeit und Fleiß in Wohltätigkeit umgewandelt werden, macht jedes Jahr die Katholische Landvolkbewegung (KLB) vor. Auch heuer sammelte die KLB die ausgedienten Christbäume in der Stadt ein. Viele Helfer waren dafür wieder mehrere Stunden im Einsatz und kamen sogar bis aus Griesbach.

Selbst der Nachwuchs steht schon voller Begeisterung in den Startlöchern und hilft fleißig mit. Erstmals wurde dieses Jahr ein Lastwagen eingesetzt, den es aber auch brauchte. So konnte Maria Staufer von der Caritas Sozial- und Flüchtlingsberatung stolze 1000 Euro als Spende in Empfang nehmen. Die KLB hatte doch wieder einen recht stattlichen Betrag eingenommen, von dem nur die Unkosten abgezogen wurden. Denn Gerätschaften wie etwa der Häcksler müssen angemietet werden und kosten entsprechend. Leider war aber höchstens die Hälfte der abgeholten Christbäume mit einem kleinen Obolus versehen.

Betrag aufgestockt


Die Helfer, die ihre Fahrzeuge unentgeltlich zur Verfügung stellten, übernahmen auch die Benzinkosten. Abzüglich der Unkosten verblieben 950 Euro, die von einem Mitglied der KLB noch auf 1000 Euro aufgestockt wurden. Der Betrag werde vorwiegend für Familien und Kinder verwendet, erklärte Maria Staufer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.