See- und Fischadler auf dem Vormarsch

Daniel Schmidt-Rothmund freute sich am Dienstag über den strammen Nachwuchs. Die junge Dame war weniger erfreut darüber, dass sie aus dem Nest geholt, beringt, vermessen und gewogen wurde. Bild: Grüner
Vermischtes
Tirschenreuth
13.07.2016
141
0

Bis Anfang der 1990er Jahre waren sie aus Bayern verschwunden. Nun sind Fisch- und Seeadler wieder heimisch. Zum Abschluss der diesjährigen Beringungs-Aktion durch den Adlerexperten Daniel Schmidt-Rothmund und den Bayerischen Staatsforsten zeigte sich, dass sich die erfreuliche Tendenz der vergangenen Jahre fortsetzt und sich die Tiere weiter ausbreiten. Allein in diesem Jahr kamen im bayerischen Staatswald 22 Adler zur Welt.

Die Aktion am Dienstag führte in die Tirschenreuther Waldnaabaue. Im künstlich angelegten Horst hatte ein Fischadler-Paar erstmals einen Bruterfolg zu verzeichnen. Mittels Spektiv las der Adlerexperte die Ringe der Elterntiere auf dem Host ab. Das Weibchen kommt demnach aus Schleswig-Holstein. Der Vater ist ein Tier, das in der Oberpfalz das Licht der Welt erblickte. Beim Jungtier handelt es sich um ein Weibchen, das in etwa zwei Wochen flügge sein wird.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.