Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte bei Veranstaltung am Palmsonntag dabei
Stadtlauf im Zeichen der Inklusion

Vermischtes
Tirschenreuth
01.03.2016
7
0

In veränderter Form präsentiert sich in diesem Jahr der 18. Tirschenreuther Stadtlauf am Palmsonntag, 20. März. Ganz im Zeichen der Inklusion will die Turngemeinschaft als Veranstalter den Mitmenschen mit Behinderung eine Teilnahme leichter machen.

Start, Ziel und Wettkampfbüro befinden sich beim Rathaus. Eine Veränderung gibt es bei den "Bambinis". Für sie wird die Laufstrecke von 1300 auf 850 Meter verkürzt. Bei allen anderen Läufen ist eine Runde 1300 Meter lang. Je nach Altersklasse muss diese Runde einmal bzw. mehrmals durchlaufen werden. Zusätzlich zur Gesamtwertung wird unter den Teilnehmern aus Tirschenreuth der Stadtmeister ermittelt. Die zahlenmäßig stärkste Gruppe, dies kann ein Verein, eine Hobbylauf-Gemeinschaft oder ähnliches sein, wird zusätzlich prämiert. Ein Novum beim Stadtlauf wird die Beteiligung der Selbsthilfegruppe Behinderte/Nichtbehinderte sein. Die Teilnehmer dürfen eine Begleitperson zur Unterstützung mit auf die Strecke nehmen. Die Schnellsten der Selbsthilfegruppe werden gesondert prämiert.

Urkunde und Sachpreis


Zeitgleich findet der Ostermarkt statt. Marktbesucher und Zuschauer beim Stadtlauf werden wieder für ein breites Spalier beim Zieleinlauf sorgen. Ab 15.45 Uhr findet vor dem Rathaus die Siegerehrung statt. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und einen kleinen Sachpreis. Die Startgebühr beträgt für Schüler 4 Euro, für Jugendliche 5 Euro und für Erwachsene 6 Euro. Anmeldeschluss ist Freitag, der 18. März

Nachmeldungen sind bis 12 Uhr gegen einen Aufschlag von 2 Euro möglich. Meldungen und Auskünfte telefonisch bei Michael Malzer, Telefon 09631/4931, E-Mail: mmalzer@web.de oder Dieter Beer, Telefon 09631/300 220, E-Mail: dieter-beer@web.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.