Seltene Auszeichnung für Ralph Knoblauch - 17 Jahre als Pfarrer in der Kreisstadt
Zum Abschied die Bürgermedaille in Silber

Mit der Bürgermedaille in Silber ehrte die Stadt Tirschenreuth Pfarrer Ralph Knoblauch. Zum 1. Oktober wird der Geistliche in den Ruhestand gehen. Unser Bild zeigt (von links) Bürgermeister Franz Stahl, Lisa und Ralph Knoblauch sowie stellvertretenden Landrat Dr. Alfred Scheidler. Bild: kro
Vermischtes
Tirschenreuth
25.07.2016
62
0

17 Jahre wirkte Ralph Knoblauch als evangelischer Pfarrer in der Kreisstadt. Am Sonntag nahm er mit einem Gottesdienst und einer Feier in Kettelerhaus Abschied von Tirschenreuth.

Ralph Knoblauch geht in den Ruhestand und zieht mit seiner Frau Lisa nach Weiden. Bürgermeister Franz Stahl würdigte die Arbeit des gebürtigen Berliners, der sich in Tirschenreuth großer Wertschätzung erfreut. 33 Jahre war er als evangelischer Pfarrer aktiv, davon 17 Jahre in Tirschenreuth. Stahl lobte den scheidenden Pfarrer vor allem für dessen Engagement mit jungen Leuten. Stahl wörtlich, "sie haben hier sehr viel bewegt". Der Bürgermeister berichtete von manchen Gesprächen mit Ralph Knoblauch, die auch ihn zum Nachdenken gebracht hätten. In Würdigung seiner hervorragenden Arbeit in Tirschenreuth überreichte Stahl an Knoblauch die Silberne Bürgermedaille der Stadt, eine seltene Auszeichnung. Stahl verband damit die Hoffnung, dass Knoblauch immer wieder mal den Weg nach Tirschenreuth finden möge.

"Vermissen sie jetzt schon"


Die Grüße des Landkreises überbrachte stellvertretender Landrat Dr. Alfred Scheidler. Er verwies darauf, dass Knoblauch die evangelisch-lutherische Gemeinde und das gesamte Umland sehr geprägt habe. Dr. Scheidler: "Sie waren stets präsent, nicht nur in Tirschenreuth, sondern im gesamten Landkreis!" Als gebürtiger "Preiß" habe es Pfarrer Ralph Knoblauch anfangs nicht immer leicht gehabt. Doch wenn man mal die raue Oberpfälzer Schale geknackt habe, fühle man sich wohl, dies sei Knoblauch gelungen. "Wir vermissen sie jetzt schon", betonte Scheidler und überreichte als Abschiedspräsent den Bildband von Dr. Klaus Arbter "Bilder meiner Landschaft".

Schulamtsdirektor Wolfgang Kraus verwies auf die vielen Tätigkeiten von Ralph Knoblauch als evangelischer Religionslehrer an den verschiedenen Schulen. Ralph Knoblauch sei eine markante Persönlichkeit. Der Pfarrer habe die Nachdenklichkeit gefördert, dafür gebühre ihm großer Dank (weiterer Bericht folgt).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.