Tolle Stimmung beim Starkbierfest in Tirschenreuth
Im Partyzug durch den Saal

Die Musik der Charly-M-Band war so ganz nach dem Geschmack der Besucher beim Starkbierfest im Kettelerhaus. Bilder: kro
Vermischtes
Tirschenreuth
06.03.2016
1988
0

Dirndl und Krachlederne dürfen beim Starkbierfest nicht fehlen. Wenn's dann mit der Stimmung auch noch passt, können sich alle über einen gelungenen Abend freuen.

Erstmals gastierte die "Charly-M-Band", eine der besten Showbands Bayerns, in Tirschenreuth beim Starkbierfest der Lions-Freunde. Sie brauchte anfangs etwas, um sich auf das Publikum einzuspielen, doch nicht lange.

Denn schon bald gab es kein Halten mehr, auf den Bänken wurde das Tirschenreuther Starkbierfest zu einem bebenden Erlebnis. Die Band mit ihrer Leadsängerin Conny Rieger hatte den Bogen heraus, die Massen mitzunehmen auf ihrer musikalischen Stimmungsreise. In dem voll besetzten Kettelerhaus-Saal herrschten wohl gefühlte 50 Grad Celsius, doch der Stimmung tat dies keinen Abbruch.

Nur zwei Schläge


Mit ihren Gassenhauern, Ohrwürmern, Rockklassikern und Stimmungshits von gestern und heute sorgte die "Charly-M-Band" dafür, dass der Saal "kochte". Nahezu jeder machte mit, konnte sich wohl auch nicht zurücknehmen, denn er würde förmlich mitgezogen. Eben, wie eine große Party sein sollte. Vor der Bühne wurde sogar getanzt, wenn nicht gerade mal der "Partyzug" durchs Kettelerhaus tobte. Der Auftakt des Starkbierfestes gestaltete sich freilich etwas ruhiger: 2. Bürgermeister Peter Gold sorgte mit zwei gekonnten Schlägen und einem folgenden dritten "Sicherheitsschlag" dafür, dass das erste Fass Starkbier angezapft wurde. Schon zu diesem Zeitpunkt war das Kettelerhaus proppenvoll, das am Samstag einen Ansturm wie wohl schon lange nicht mehr erleben konnte. Der Andrang war teilweise so stark, dass der Eingangsbereich abgesperrt werden musste, denn es drohte eine Überfüllung. Doch die Security sorgte dafür, dass alles in ruhigen Bahnen verlief, zumal zur späteren Stunde immer wieder die Eingangsschleusen geöffnet wurden.

Amerikanische Nacht


Nahezu alle Besucher kamen im feschen Dirndl oder in der "Krachledernen". Unterstützt wurden die Lions in diesem Jahr vom FC Tirschenreuth. Insgesamt, so Franz Göhl von den Lions, waren 50 Personen, davon alleine 22 Bedienungen, im Einsatz, um die Starkbierbesucher zufriedenstellen zu können. Es scheint fast so, als ob alles, was die Lions anpacken zu einem Erfolg wird. Ob Starkbierfest, "Italienische Nacht" oder Weihnachtsmarkt, die Lions haben ein "goldenes Händchen".

In diesem Jahr dürfen sich die Besucher auf eine "Amerikanische Nacht" am 2. Juli im Fischhofpark freuen.

___



Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.