Tursiana stürmt Rathaus
Tirschenreuth in Narrenhand

Eine prächtige Stimmung herrschte am Freitag beim Sturm auf das Tirschenreuther Rathaus. Bürgermeister Franz Stahl überreichte Stadtschlüssel und d Stadtsäckel an das Prinzenpaar Sandra V. und Marco I. Bild: kro
Vermischtes
Tirschenreuth
13.11.2016
174
0

Mit dem Sturm auf das Rathaus ist in der Kreisstadt wieder der Startschuss für den Fasching gefallen. Bis zum Aschermittwoch haben jetzt Tollitäten und Lieblichkeiten das Sagen. Die erste Probe war am Freitag.

Traditionell wird die fünfte Jahreszeit ja am 11.11. eingeläutet. Statt um 11.11 Uhr aber rüstete sich die Faschingsgesellschaft Tursiana aber erst am Abend zur Eroberung des Rathauses. Bürgermeister Franz Stahl blieb gar nicht anderes übrig, als im Beisein seiner Stellvertreter Peter Gold und Norbert Schuller sowie zahlreicher Mitglieder des Stadtrats, dem neuen Prinzenpaar Sandra V. und Marco I. Stadtsäckel und die Stadtschlüssel zu überreichen. Selbstredend in der Hoffnung, beides am Aschermittwoch wieder prall gefüllt wieder zurück zu erhalten.

Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Ehrenvorsitzenden der Tursiana, Hubert Stahl, verlas Ehrenhofmarschall Günther Fennerl die Inthronisation. "Die Macht muss her, den Schlüssel raus, es herrscht die Tursiana wieder in diesem Haus. Die Monarchie hat Einzug gehalten, das neue Prinzenpaar wird schalten und walten. Prinz Marco und Prinzessin Sandra regieren nun, es gibt weiß Gott noch viel zu tun."

An Bürgermeister Franz Stahl gewandt, sagte er: "Schön war's, euch heute hier zu sehen. Doch nach der Inthronisation könnt ihr dann gehen. Am Aschermittwoch wird euch die Macht zurückgegeben, bis dahin müsst ihr jetzt nach unseren Regeln leben."

Viel Munition geliefert


Tursiana-Präsidentin Iris Fennerl dankte dem scheidenden Prinzenpaar Saskia und Andy ("Ihr habt eine großartige Arbeit geleistet und die Stadt würdig vertreten") ehe sie ihnen gemeinsam mit Hofmarschall Stefan Wonke die Insignien der Regentschaft abnahm und an die Nachfolger Sandra V. und Marco I. übergab. Bürgermeister Franz Stahl betonte, dass Stadt und der Stadtrat wieder alles getan hätten, um der Tursiana viel Munition für den anstehenden Fasching zu liefern.

sei sehr stolz auf die Faschingsgesellschaft, die alljährlich einen tollen Fasching in der Kreisstadt auf die Beine stelle. Stahl überreichte an das scheidende Prinzenpaar kleine Geschenke und begrüßte das neue ebenso. "Ich hoffe, ihr habt viel Freude und Spaß und sammelt viele schöne Erfahrungen." Sein abschließender Dank galt Iris Fennerl, dem "Motor" der Tursiana, für ihr Engagement. Der Fasching 2016/2017 in der Kreisstadt steht unter dem Motto "Tursiana auf Expedition". Der Galaabend im Kettelerhaus findet am 21. Januar statt.

Orden und Polonaise


Anschließend überreichte das neue Prinzenpaar die ersten Sessionsorden an die drei Bürgermeister der Stadt und an die ranghöchsten Tursiana-Funktionäre. Im Anschluss sorgte Alleinunterhalter Walter Kobel für Partystimmung im Rathaus, ging's schon mit der ersten Polonaise durch die Räume und musste der kleine Sitzungssaal als Bar herhalten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.