Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall
Frontal ineinander gekracht

Der Fahrer des Kleintransporters war im Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr befreit. Bilder: tr (2)
Vermischtes
Tirschenreuth
28.07.2016
2430
0

Zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden im Bereich zwischen 80 und 100.000 Euro. Das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich gestern Nachmittag auf der Staatsstraße zwischen Hohenwald und Falkenberg kurz vor der Kuppe bei der Ortschaft Pirk ereignete.

Ein 73-Jähriger war gegen 14.30 Uhr mit seinem Kleintransporter unterwegs in Richtung Tirschenreuth. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 56-jährige Audifahrerin konnte nicht mehr ausweichen. Beim Frontalzusammenstoß wurden beide Fahrzeuge in eine angrenzende Wiese katapultiert und blieben dort liegen. Der Hänger des Kleintransporters, auf dem ein Bagger geladen war, landete im Straßengraben auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Die Wehren aus Gumpen und Tirschenreuth waren mit etwa 20 Mann vor Ort, sperrten die Unfallstelle ab, säuberten die Fahrbahn und kümmerten sich um den Abtransport der zerstörten Fahrzeuge. Beide Fahrer stammen aus dem Bereich Tirschenreuth und wurden per Hubschrauber, beziehungsweise Sanka in die Kliniken Weiden und Amberg gebracht. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.