Herbert Kiefer beendet nach 17 Jahren sein Engagement für den Kinderfasching
Letzte Spende geht an Gastgeber

Letztmals organisierte Herbert Kiefer (Mitte) mit seinem Team heuer den Kinderfasching im Preißacher Schützenheim. Mit einer 500-Euro-Spende aus dem Erlös dankte er Jugendleiter Herbert Pospischil (rechts) und Schützenmeister Hans Hey (links) für die 17-jährige Zusammenarbeit. Bild: bjp
Freizeit
Trabitz
06.04.2016
44
0

Preißach. 17 Jahre schenkte Herbert Kiefer ungezählten Kindern und Erwachsenen Freude mit seinem Kinderfasching im Schützenheim. Was lag näher, als aus dem Erlös seines letzten "närrischen Nachmittags" den Schützenverein Tannenzweig als Gastgeber mit einer Spende zu bedenken?

Und die fiel dank des überdurchschnittlich guten Besucherzustroms besonders groß aus: 500 Euro für den Sportschützennachwuchs übergab der Feilersdorfer bei der Hauptversammlung (wir berichteten) an Jugendleiter Herbert Pospischil - sinnigerweise aufgeklebt auf einem mit Tannenzweigen geschmückten Holz-"Gewehr". "Wir haben immer gut zusammengearbeitet", blickte Kiefer zurück und ließ anklingen, dass in Sachen Kinderfasching das letzte Wort noch nicht gesprochen sei: Auch wenn er in den "Ruhestand" gehe, hoffe er, dass "nach mir wieder jemand kommen" werde.

Über Herbert Kiefers großherzige Geste für die Schützenjugend freute sich auch zweiter Bürgermeister Franz Groß: "Jede Spende und jedes Fördergeld für eure Jungschützen ist gut angelegt." Ferner begrüßte er die Entscheidung, sich wieder am Ferienprogramm zu beteiligen. Beeindruckt von der vielseitigen Vereinsarbeit zeigte sich auch Gauschützenmeister Harald Frischholz: "Ihr versteht es, nicht nur sportlich zu überzeugen, sondern auch eure Mitglieder mitzureißen und dafür zu gewinnen, das gesellschaftliche Leben mitzugestalten. Wo das nicht gelingt, ist ein Verein schnell am Ende."

Zugleich dankte Frischholz den Preißachern für ihre Mitarbeit im Schützengau insbesondere bei der Jugendschulung. Schließlich warb der Gauschützenmeister um Verständnis für die Erhöhung der Beiträge an die Dachverbände Deutscher Schützenbund und Bayerischer Sportschützenbund (BSSB).

Letzterer werde die zusätzlichen Einnahmen für unumgängliche Investitionen in seine Einrichtungen und Schießanlagen in Garching investieren, den Mitgliedsvereinen die kostenfreie Nutzung eines Mitgliederverwaltungs-EDV-Programms ermöglichen und den Versicherungsschutz bei Veranstaltungen erweitern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.