Dieter Klein erhält Altbürgermeister-Ehrentitel
Weitblick und Geschick

Lokales
Trabitz
25.09.2015
1
0
. (bjp) 18 Jahre lang war er der "erste Bürger" der Gemeinde Trabitz. Nun ist Dieter Klein auch "Altbürgermeister". Was der Gemeinderat im Juli in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen hatte, machte Bürgermeisterin Carmen Pepiuk beim Gemeindeabend in Zessau (wir berichteten) öffentlich. Sichtlich gerührt überreichte sie ihrem überraschten Vorgänger unter Beifall der Besucher die Urkunde, die Dieter Klein eine "jahrelange erfolgreiche Tätigkeit und Verdienste um das Wohl der Gemeinde" bescheinigt.

Mit Weitblick, Verhandlungsgeschick und einem "offenen Ohr für die Sorgen der Bürger" habe Klein in den Jahren 1996 bis 2014 "sehr viel bewegt" und die Gemeinde in eine "stetige Aufwärtsentwicklung" geführt, hielt Pepiuk fest. Beispielhaft erinnerte die Bürgermeisterin an die Dorferneuerungsmaßnahmen in Preißach, Burkhardsreuth und Zessau, die Aufnahme des Ortes Trabitz in das Städtebauförderprogramm und die gelungene Senkung der Pro-Kopf-Verschuldung "weit unter dem Landesdurchschnitt".

Zu den bleibenden Verdiensten des Geehrten zählten die Gründung des Gemeindeverbands und die von Klein angeregten Gemeindeabende, betonte Pepiuk. Der frischgebackene Altbürgermeister quittierte den Überraschungscoup seiner Nachfolgerin mit dem ihm eigenen trockenen Humor: "Wenn ich gewusst hätte, dass ich schon so alt bin, hätte ich mir eine Krawatte umgebunden." Wichtiger als diese Ehrung sei, dass er 18 Jahre lang für eine Gemeinde habe arbeiten dürfen, die sich nicht nur bei den Gemeindeabenden als "tolle Gemeinschaft" tatkräftiger und kreativer Menschen erweise.

"Es war eine schöne Zeit, ich hab's sehr gern gemacht, und jetzt genieße ich den Ruhestand", verriet Dieter Klein. Seine Frau Brigitte habe sich daran erst gewöhnen müssen: "Sie sagt abends öfters: Ja, gehst du denn nicht fort?" Ihr überreichte Carmen Pepiuk ein Blumenbukett.
Weitere Beiträge zu den Themen: Zessau (209)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.