Feiern für den Fußballnachwuchs

Die Arbeit des Förderkreises für die Fußballjugend der Spielvereinigung Trabitz fasste Vorsitzender Hubert Porsch (stehend) in der Hauptversammlung zusammen. Bild: bjp
Lokales
Trabitz
14.10.2014
5
0

Unauffällig, aber effizient: Der Förderkreis der SpVgg unterstützt die Trabitzer Sportler, ohne sich selbst in den Vordergrund zu drängen. Auch im vergangen Jahr profitierte vor allem der Nachwuchs im Verein.

Mit über 100 000 Euro hat der Förderkreis der Spielvereinigung in den vergangenen 22 Jahren die Fußballjugend unterstützt. 2013 finanzierte der Verein unter anderem die Anschaffung von Windjacken für die Damenelf und trug die Kosten für die Jugendweihnachtsfeier, die Saisonabschlussfeier der Nachwuchsspieler und das Waschen der Trikots.

Zoigl und Preisschafkopf

Alles dies, so Förderkreis-Vorsitzender Hubert Porsch im Bericht zur Hauptversammlung im Sportheim, sei nicht zuletzt dank des regen Veranstaltungsbesuchs möglich gewesen. Beim Schlachtschüsselessen im November habe man rund 170 Gäste begrüßt. Auch der Zoiglabend im Mai und das Preisschafkopfturnier seien gut besucht gewesen. Porsch dankte allen, die durch ihre Mitarbeit und Preisspenden zum Gelingen dieser Veranstaltungen beigetragen hatten. Als Spender erwähnte er namentlich Arno Springer, Bernhard Schreglmann und Ludwig Schramm.

Stabiler Mitgliederstand

Sein Dank galt der Gemeinde, der Firma Hoven sowie Max Ficker, Hermann Schreglmann, Jakob Hey und Ludwig Hutterer für Geldspenden. Mit dem neuen Vorstand unter Bernhard Schreglmann, den Jugendtrainern Günter Schwindl, Hermann Schreglmann, Josef Uschold und Herbert Kiefer sowie den Sportheimwirtsleuten Birgit und Josef Fraunholz arbeite der Förderverein bestens zusammen. Zufrieden vermerkte Porsch, dass der Mitgliederstand mit 84 Personen annähernd gleich geblieben ist.

Als "wichtigen Partner der Spielvereinigung und der Gemeinde" würdigte zweiter Bürgermeister Franz Groß den Förderkreis: "Als Ansprechpartner für die Jugend unterstützt er den Breitensport und ist Anlaufpunkt für sozial schwächer gestellte Familien, die er bei der Anschaffung von Sportbekleidung unterstützt, damit auch ihre Kinder im Team Sport treiben können." So trage der Verein dazu bei, dass Schüler und Jugendliche "fernab von Schulstress, Handy und Computer soziale Kontakte knüpfen und pflegen und ihre Gesundheit stärken".
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.