Gemeinde Trabitz bessert die Unterstützung für die Feuerwehren nach
Zulegen beim Zuschuss

Lokales
Trabitz
21.11.2014
0
0
"Die Feuerwehren sind eine der wertvollsten Einrichtungen jeder Gemeinde, und die Sicherheit ihrer Aktiven sollte uns besonders am Herzen liegen", unterstrich Bürgermeisterin Carmen Pepiuk in der Novembersitzung des Gemeinderats. So sahen es auch die Räte und stockten einstimmig den seit Jahren unveränderten Zuschuss für Sicherheitsstiefel von 56 auf 100 Euro je Paar auf. Diese Neufestsetzung gilt für alle drei Trabitzer Wehren.

Das Gremium folgte damit einem Antrag des Burkhardsreuther Feuerwehrkommandanten Erwin Hey, der darauf verwies, dass ein Satz Spezialstiefel 170 bis 250 Euro koste. Den Teil des Kaufpreises, der nicht vom Gemeindezuschuss gedeckt werde, begleiche jeder Brandschützer aus eigener Tasche. Die Mehrbelastung durch einen erhöhten Zuschuss wird sich für die Gemeinde in überschaubaren Grenzen halten, zumal ein Paar Stiefel nach Auskunft des Feuerwehrvorsitzenden Robert Schwemmer etwa zehn Jahre hält. Das Schuhwerk wird in den Gerätehäusern verwahrt und nur bei Einsätzen verwendet.

Ohne Vorbehalte sprach sich das Gremium auch dafür aus, 2015 wiederum die Teilnahme von Trabitzer Kindern an den "Learning Campus"-Ferienfreizeiten mit 60 Euro je Kind und besuchtem Freizeitangebot zu bezuschussen. "2013 und 2014 hat die Gemeinde für diese Zuschüsse je 420 Euro aufgewendet", informierte Bürgermeisterin Pepiuk. Der pädagogische Wert dieser einwöchigen Programme, die unter Federführung des Erlebnispädagogen Stephan Müller aus Zessau konzipiert werden, sei unbestritten. Der Gemeinderat stellte außerdem fest, dass die "Learning Campus"-Angebote die Beliebtheit des von den Vereinen gestalteten gemeindlichen Ferienprogramms in keiner Weise geschmälert hätten.

Eine gute Nachricht hatte die Bürgermeisterin für alle Schüler der Kemnather Realschule, die in Preißach und Burkhardsreuth wohnen: Ab 14. Dezember wird der Schulbus von und nach Kemnath die beiden Ortschaften anfahren. Die Gemeinde Trabitz hatte sich für diese zusätzliche Buslinie seit längerem eingesetzt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.