Lagerhaus weicht im Herbst

Lokales
Trabitz
02.07.2015
0
0
Ein Paradies der Sorglosigkeit ist auch der westliche Landkreis Neustadt nicht, doch erfreulicherweise ging die Zahl der Straftaten im Bereich der Polizeiinspektion Eschenbach von 871 im Jahre 2013 auf 662 im Vorjahr 2014 zurück. Dies gab Bürgermeisterin Carmen Pepiuk bei der letzten Gemeinderatssitzung zur Kenntnis. 459 dieser Delikte, also fast 70 Prozent, seien aufgeklärt worden. "In unserer Gemeinde sind wir vergleichsweise sicher", kommentierte die Bürgermeisterin die Zahlen der Kriminalstatistik.

Ohne Diskussion nahm der Gemeinderat die Abbruchanzeige der Raiffeisenbank Weiden für das alte Lagerhaus zur Kenntnis. "Das Gebäude wird im Herbst abgerissen, um die landwirtschaftlichen Betriebsabläufe nicht zu stören", präzisierte Pepiuk und betonte, dass der Speicherturm stehen bleibe. Keinen Einwand gab es gegen den Antrag von Ingrid Ammon auf Umbau und Erweiterung eines Wohnhauses in Fischgrub.

Im Nachgang zum Bauausschussbericht der vorletzten Sitzung informierte die Bürgermeisterin unter anderem, dass die angekündigte Grabenreinigung westlich Pichlbergs ausgeführt worden sei, die die Hochwassergefahr für den Ort spürbar vermindern werde. Für die Ausbesserung der Straße von Feilersdorf nach Feilershammer hole die Gemeinde Angebote ein, ein Auftrag an den Gewässerzweckverband für die Reinigung des verschlammten Grünbachs in Höhe des Trabitzer Mühlweihers sei erteilt. Die nächste Gemeinderatssitzung ist am Mittwoch, 15. Juli, um 19.30 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straftat (812)Hochwasser (3437)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.