Mandala schlägt Mattscheibe

Beim Weihnachtsliedersingen mit Silke Kiefer und Renate Neukam (an den Akkordeons) träumten die Kinder vom "leise rieselnden Schnee". Bild: bjp
Lokales
Trabitz
27.12.2014
0
0

Bei Allerheiligen-Wetter auf Weihnachten einstimmen, gar nicht so einfach. Mit etwas Fantasie schafften es die Betreuer im Burkhardsreuther Schulhaus trotzdem. Nebenbei vergaßen die Kinder, wie lange sich ein Heiligabend-Nachmittag hinziehen kann.

"Ich fühl' mich gar nicht in Weihnachtsstimmung." Verena Heys Stoßseufzer kam von Herzen. Schuld waren weder Mama und Papa noch das Christkind, sondern Petrus: Alles grün, keine Flocke an Heiligabend - da kann einen schon der (Nicht-)Winterblues packen. Gegen das Leiden hatten Silke Kiefer und Renate Neukam ein Rezept: Sie griffen zum Akkordeon und ließen Verena und ihre Kameraden im Burkhardsreuther Schulhaus "Schneeflöckchen, Weißröckchen", "Leise rieselt der Schnee" und viele weitere "Weihnachtsklassiker" anstimmen, um das Herz des "Himmelsportners" zu erweichen. "Na, wenn brave Kinder so schön singen, wird's ja vielleicht noch was mit dem Winter", gab sich Bürgermeisterin Carmen Pepiuk optimistisch.

Wenn auch das Wetter nicht recht erfreute - das vierstündige bunte Programm mit Singen, Spielen und Basteln tat es umso mehr. Jugendbeauftragter Bernhard Dötsch und seine "guten Geister" hatten sich wieder viel Mühe gegeben, um den 24 Mädchen und Buben aus der ganzen Gemeinde Trabitz die Zeit bis zur Bescherung nicht lang werden zu lassen. Und aufs Neue erwies sich: "Mensch ärgere dich nicht" und Mandala-Malen schlagen die Mattscheibe, "Ist die Maus zu Haus" und "Wer hat Angst vorm schwarzen Mann" stechen "Need for speed", und das Höchste ist Pizzaessen im Kreis der Kameraden.

Manchem der kleinen Gäste fiel, trotz aller Vorfreude auf den Festabend mit Eltern und Geschwistern, der Abschied sichtlich schwer. Doch die meisten der Kinder sahen sich am Nachmittag zur Krippenfeier in der Jakobuskirche wieder. Im Krippenspiel der "Haidnaabtaler"-Trachtenjugend durchlebte die Heilige Familie Leid und Freude von der Herbergssuche bis zur Huldigung der Magier aus dem Morgenland.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.