Neue Lagerhalle in Trabitz: 1,8 Millionen Euro teures Zeichen für den ländlichen Raum

Neue Lagerhalle in Trabitz: 1,8 Millionen Euro teures Zeichen für den ländlichen Raum (bjp) Besseres Angebot, sichere Arbeitsplätze, effizientere Abläufe und das alles in Gebäuden, die sich gut in den Ort einfügen: "Die Gemeinde hat allen Grund zu Dankbarkeit und Freude", betonte Bürgermeisterin Carmen Pepiuk (Fünfte von links) beim Spatenstich fürs neue Palettenlager der Raiffeisen-Markt Waren GmbH an der Kurbersdorfer Straße. Im Sommer 2016 soll die Halle fertig sein, kündigten Vorstand Hermann Ott (r
Lokales
Trabitz
20.08.2015
2
0
Besseres Angebot, sichere Arbeitsplätze, effizientere Abläufe und das alles in Gebäuden, die sich gut in den Ort einfügen: "Die Gemeinde hat allen Grund zu Dankbarkeit und Freude", betonte Bürgermeisterin Carmen Pepiuk (Fünfte von links) beim Spatenstich fürs neue Palettenlager der Raiffeisen-Markt Waren GmbH an der Kurbersdorfer Straße. Im Sommer 2016 soll die Halle fertig sein, kündigten Vorstand Hermann Ott (rechts) und RMW-Geschäftsführer Josef Scheidler (Fünfter von rechts) an. Im Oktober müsse der andere Bau einer Mehrzweckhalle Platz machen. Mit dem Ausbau untermauere die Raiffeisenbank ihren Anspruch "Lebensqualität durch Nähe" sowie ihre Verbindung mit dem ländlichen Raum, betonte Ott: "Deshalb investieren wir rund 1,8 Millionen Euro. (Bericht folgt) Bild: bjp
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.