Gemeinderat Trabitz
Hub hofft auf schnelles Internet

Politik
Trabitz
12.02.2016
231
0

Ein Schleichweg auf die Datenautobahn? Die Gemeinde Trabitz hofft darauf, dass vom Netzausbau profitieren, die gar nicht auf dem Ausbauplan stehen.

Im Auge behalten will die Gemeinde, ob nach dem von der Telekom für Herbst 2016 angekündigten Abschluss der Breitbandverkabelung auch ihre Ortsteile Hub und Kohlbach eine ausreichend schnelle Internetanbindung erhalten. "Beide Orte werden vom Ausbau der Fernmeldeanlagen in den benachbarten Ortschaften profitieren", versprach Bürgermeisterin Carmen Pepiuk in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Nach der Einschätzung des mit der Netzvorplanung betrauten Regensburger Ingenieurbüros IK-T sei dort eine Übertragungskapazität von etwa 15 bis 20 Megabit pro Sekunde zu erwarten: "Doch könnte die verfügbare Leistung auch deutlich höher sein und den im bayerischen Breitband-Förderprogramm vorgesehenen Richtwert von 30 Megabit erfüllen." Die Gemeinde werde Erfahrungswerte sammeln und dann über einen eventuellen ergänzenden Ausbau entscheiden, der ebenfalls noch aus Mitteln des bayerischen Breitbandprogramms gefördert werden könnte, kündigte die Bürgermeisterin an.

Geldspritze für die JugendarbeitAn der vor sieben Jahren begründeten guten Tradition, die Jugendarbeit in den Vereinen zu fördern, hält der Trabitzer Gemeinderat fest. Als symbolisches Zeichen der Wertschätzung beschloss er, auch in diesem Jahr einen Förderbetrag von fünf Euro pro aktivem Mitglied unter 18 Jahren an Vereine mit Nachwuchsabteilungen zu überweisen.

"Unsere Vereine bieten der Jugend vielseitige Angebote für eine sinnvolle Freizeitgestaltung, und wir haben allen Grund, ihnen dafür dankbar zu sein", waren sich Bürgermeisterin Carmen Pepiuk und die Räte einig. Dieses Urteil gilt ebenfalls für die erlebnispädagogischen Ferienprogramme von "Learning Campus": Als Anreiz bezuschusst die Gemeinde auch heuer die Teilnahme mit 60 Euro je Kind.

Nicht ohne Bedauern informierte Pepiuk die Ratsmitglieder, dass im letzten Jahr nur vier Kinder aus Trabitz an einer der pädagogisch wertvollen Ferienfreizeiten des in der Gemeinde beheimateten Unternehmens teilgenommen haben. (bjp)
Weitere Beiträge zu den Themen: Breitbandausbau (124)Gemeinderat Trabitz (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.