Allian statt Alleingang

In einer Spielgemeinschaft mit Neustadt am Kulm und Tremmersdorf kickt ab der neuen Fußballsaison auch die Trabitzer E- und F-Jugend. Die Ausbilder Günter Wolf und Hermann Schreglmann (stehend von links) verabschiedeten ihre Schützlinge in die Allianz mit den Nachbarn. Bild: bjp
Sport
Trabitz
23.08.2016
36
0

Ein weiterer Meistertitel wäre schön gewesen, doch dazu hat es für die E-Jugend der Spielvereinigung Trabitz nicht ganz gereicht. Für die neue Saison werden sich die Trabitzer mit den Kulmstädtern und Tremmersdorfern zusammentun.

Immerhin: Die Siegesserie der Meistermannschaft aus Kirchenthumbach vermochte sie als einzige Elf mit einem Unentschieden zu durchbrechen. Mit einem vierten Rang im Tabellen-Mittelfeld verabschiedete sich der U-11-Nachwuchs nun aus der Saison 2015/16 - und in die Spielgemeinschaft mit Tremmersdorf und Neustadt am Kulm.

Die Trabitzer E-Junioren folgen damit den Altersgruppen A bis D auf dem Weg einer Teamallianz mit den beiden Nachbarvereinen. "Zwar können wir für die neue Saison keine eigenständige E-Mannschaft aufstellen, aber wir freuen uns, dass unsere Nachwuchsarbeit in der bewährten Kooperation fortgeführt werden kann", hielt Jugendtrainingsleiter Günter Schwindl bei der Saisonabschlussfeier im Sportheim fest.

Die jüngsten Dribbler der Stufe F (U 9), die zuvor die E-Elf des Vereins verstärkten, spielen fortan sogar in einem separaten F-Gemeinschaftsteam. Wie schon die A- und D-Junioren absolvieren auch die U-9- und U-11-Balljäger ihr Training künftig in Tremmersdorf. Damit scheiden Hermann Schreglmann und Josef Uschold nach 14 beziehungsweise 6 Jahren aus dem Stab der Jugendtrainer aus. Ihnen dankten Günter Schwindl, der weiterhin in Trabitz die C-Junioren-Gemeinschaftself ausbilden wird, und Fußball-Spartenleiter Arno Springer für deren verdienstvolle Arbeit.

Für die sechs E- und drei F-Kicker der Spielvereinigung hatten der Förderkreis der Spielvereinigung und zwei Unternehmen aus Burkhardsreuth und Pressath hochwertige Trainingsanzüge gestiftet: "Als Dankeschön und Ansporn, und damit ihr auch in der Spielgemeinschaft zeigen könnt, dass ihr Trabitzer seid", gab Co-Trainer Günter Wolf den Jugendlichen mit auf den Weg.

Zwar können wir für die neue Saison keine eigenständige E-Mannschaft aufstellen, aber wir freuen uns, dass unsere Nachwuchsarbeit in der bewährten Kooperation fortgeführt werden kann.Jugendtrainingsleiter Günter Schwindl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.