Falscher "Fünfer"

(Foto: dpa)
Vermischtes
Trabitz
09.05.2016
1796
0

Burkhardsreuth. (bjp/esc) Zwei Euro fünfzig fürs Bier: Einem Besucher der "Tanzrausch"-Partynacht war das noch zu teuer. Mit einem Schein aus dem Farbdrucker erschnorrte sich ein 17-Jähriger Freibier von der KLJB. Die enttarnten den in nächtlichem Halbdunkel und lebhaftem Kundenverkehr einkassierten falschen Fünfer schneller, als es dem "Zinker" lieb war.

Bei der Jagd durchs Partygetümmel hängte der Zechpreller seine Verfolger zwar mit Versteckspiel, Hakenschlagen und einem Klimmschwung über den Zaun ab. Schließlich kehrte er aber reumütig zurück, ein grün-weißes "Gratistaxi" wartete schon. Mit lakonischem Sarkasmus kommentierte ein Freund: "Hättst' halt was g'sagt, dann hätt' ich dir mit a paar Euro ausgeholfen." Dem 17-Jährigen droht eine Anzeige. Der Fall wird laut Polizei Eschenbach an die Kriminalpolizei weitergeleitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2687)Kurioses (44)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.