Hochfest seit über Tausend Jahren - Gottesdienst im Freien
Pichlberg feiert Himmelfahrt

Vor der Pichlberger Kapelle feiert Pfarrer Pausch das Hochfest Mariä Himmelfahrt. Nach dem Gottesdienst gibt's Weißwürste. Bild: idu
Vermischtes
Trabitz
13.08.2016
29
0

Pichlberg. Am Montag um 9.30 Uhr hält Pfarrer Gerhard Pausch einen Gottesdienst im Freien vor der Kapelle, Kräuterbuschen werden angeboten. Im Anschluss sind alle eingeladen zum gemütlichen Beisammensein bei Weißwurst und Brezen. Die Stadtkapelle Pressath wird dazu aufspielen. Nachmittags um 14 Uhr steht nochmals eine kurze Andacht auf dem Programm. Auf zahlreiches Erscheinen freuen sich der Kapellenbauverein Pichlberg, die Dorfgemeinschaft und Vorstand Josef Nickl.

Ursprung in Legenden


Als Maria stirbt, wird sie mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen. Die Aufnahme Marias in den Himmel wird in Deutschland seit dem Jahr 813 an Mariä Himmelfahrt, dem bedeutendsten Marienhochfest, gefeiert.

Anlässlich des Festes gibt es den Brauch der Kräuterweihe: Der Legende nach sollen die Jünger Jesu nach Öffnung von Marias Grab darin nicht mehr ihren Leichnam, sondern nur noch Rosenblüten und Kräuter vorgefunden haben. Einer anderen Legende zufolge soll sich, als Jesus selbst drei Tage nach dem Tod seiner Mutter erschien, um sie in den Himmel zu begleiten, ein unaussprechlicher Duft nach Blüten und Kräutern verbreitet haben.

Heil für Mensch und Vieh


Die geweihten Kräuter brachten die Leute in Haus und Stall an der Wand an. Man bereitete aber auch Tee daraus, der gegen verschiedene Krankheiten helfen sollte. Falls Vieh erkrankt war, gaben die Bauern geweihte Kräuter ins Futter. Geweihtes Getreide mischten sie für eine gute Ernte in das Saatgut. Bei Gewitter und Unwetter warf man die Kräuter ins offene Feuer, da man sich dadurch Schutz erhoffte.

Außerdem gab es früher den Brauch, die ersten reifen Wal- oder Haselnüsse den Kindern an Mariä Himmelfahrt als "Mariennüsse" zu schenken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.