Jahreshauptversammlung der Feilersdorfer Feuerwehr

Im Kreis der Ehrenmitglieder der Feilersdorfer Wehr bedankten sich (von rechts) Vorsitzender Stefan Lex und Kommandant Michael Hey bei ihrem Kameraden Erich Ackermann. Bild: bjp
Vermischtes
Trabitz
15.01.2016
28
0

Dass gleich zwei Leitungskräfte des Kreisfeuerwehrverbands einer Ortsfeuerwehr-Hauptversammlung beiwohnen, ist nicht alltäglich. Zumal, wenn es einer der kleineren Löschzüge ist, der Bilanz zieht.

Feilersdorf. Doch Kreisbrandinspektor Georg Tafelmeyer und Kreisbrandmeister Jürgen Haider kennen "ihre" Feuerwehr Feilersdorf-Grub-Bärnwinkel und hatten einmal mehr Anlass, die 25 erwachsenen und zwei jugendlichen "Spritzenmeister" der drittgrößten Trabitzer Wehr für Disziplin, Motivation und Teamgeist zu loben.

Schon der lakonische Satz von Kommandant Michael Hey "Wir hatten acht Praxisübungen und zwei Schulungsabende, und alle waren gut besucht" ließ Georg Tafelmeyer aufhorchen: "'Unterricht gut besucht'?: Das bekomme ich längst nicht immer zu hören." Auch dass gut die Hälfte des 87-köpfigen Mitgliederstamms den Gemeinschaftsraum im Feuerwehrhaus füllte, war dem Kreisbrandinspektor anerkennende Worte wert. Sein Fazit: "Ihr seid eine starke und bestens ausgebildete Gemeinschaft, und das ist die wichtigste Voraussetzung dafür, dass ihr auch heuer eure geplante Leistungsprüfung mit Bravour bestehen werdet." Als überholt verwarf Tafelmeyer eine wertende Unterscheidung zwischen großen und kleinen Feuerwehren: "Ihr erfüllt die gleichen Anforderungen wie die großen Wehren, seid immer zur Stelle, wenn man euch braucht, und eure Ortskenntnis ist unverzichtbar." Ihr Können bewies die Feilersdorfer Wehr bei drei Einsätzen: Im Februar wurde sie zu einem Feuer in Eschenbach gerufen, im März war eine Fettspur auf der Straße von Grub nach Pichlberg zu beseitigen, und im Juni krähte der rote Hahn bei einem Küchenbrand in Feilershammer. Mit Öl- und Fettspuren tue man sich seit vergangenem Jahr leichter, berichtete Vorsitzender Stefan Lex: "Wir haben eine Anregung von Erich Ackermann aufgegriffen und einen Streuwagen für Ölbindemittel angeschafft."

Lang war wiederum die Liste der Ausflüge, Feste und anderen Zusammenkünfte, die die Wehr angeboten oder an der sie teilgenommen hatte. Nicht fehlen durften darin traditionelle "Wegmarken" des Vereinsjahrs wie Maibaumaufstellen, Johannisfeuer oder Preisschafkopf. Für die Freitagsstammtische wünschte sich Erich Ackermann mehr Besucher aus dem eigenen "Revier": "Oft haben wir hier mehr Trabitzer als Feilersdorfer." Für dieses Jahr plane die Feuerwehr Außenarbeiten am Sockel des Gerätehauses, die Reparatur des eigenen Festzelts sowie einen Kameradschaftsabend und einen Ausflug.

Gute Nachrichten brachte Jugendwart Reinhard Groß: Michael Wolf sei in die Erwachsenenwehr gewechselt, dafür Tobias Egerer und Alexander Wolf in die Jugendabteilung eingetreten, der auch Michael Hey jun. angehöre. Die Heranwachsenden würden weiterhin mit den Burkhardsreuther Altersgenossen geschult und hätten den Wissenstest in Dießfurt mühelos bestanden. Bürgermeisterin Carmen Pepiuk dankte den Brandschützern, auf die "die Gemeinde stolz ist", für die Pflege von Feuerwehrhaus, Gerätschaften und Grünanlagen, des Spielplatzes, und für den Beitrag zum Ferienprogramm in Gestalt des "Märchenwelt"-Spielnachmittags.

Stilles JubiläumEr steht "seiner" Wehr immer mit Rat und Tat zur Verfügung und stiftet alljährlich den Feilersdorfer Maibaum: Für seine Verdienste ernannte die Hauptversammlung der Feuerwehr Feilersdorf-Grub-Bärnwinkel Erich Ackermann einstimmig zum Ehrenmitglied.

Für ihre langjährige Treue wurden außerdem geehrt: dritter Vorsitzender Johann Ackermann für 35, Lothar Söllner und Bernhard Wiesnet für je 30 sowie Konrad Nickl für 20 Jahre Mitgliedschaft. Überrascht erfuhren die Versammlungsteilnehmer von Vorsitzendem Lex, dass 2015 ein Jubiläumsjahr gewesen sei: "Vor 120 Jahren wurde unsere Feuerwehr gegründet." Weil der eigene und gemeindliche Veranstaltungskalender schon dicht gefüllt gewesen sei, habe der Verein von einem Fest abgesehen. (bjp)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.