Pflanzentauschbörse
Nur Wetter konnte nicht getauscht werden

Vermischtes
Trabitz
25.04.2016
5
0

Nur die Harten kommen in den Garten: Der hartnäckige Dauerregen am Samstagnachmittag hielt rund 20 Gartenfreunde nicht ab, nach Schmierhof zur Pflanzentauschbörse zu kommen, um bei Konrad Dippel ihre grünen und bunten Schätze zu teilen.

Damit von vornherein niemand mit leeren Händen nach Hause gehen musste, hatte der Obst- und Gartenbauverein (OGV) Trabitz ein reichhaltiges Pflanzensortiment vorbereitet. Von Christrosen und Lichtnelken über Stachel- und Johannisbeersträucher bis zu Exoten wie Gartenbambus oder Goji-Beeren reichte das Angebot. Gesundheitsbewusste Gartler fanden Gefallen an Beinwell, Bärlauch oder Zitronenmelisse, und sogar einige Hopfenpflanzen fehlten im Reinheitsgebot-Jubiläumsjahr nicht. Schnell zeigte sich, dass sogar manche nach herrschender Meinung eher als Unkraut empfundene Allerweltspflanze Liebhaber fand, die darin eine Bereicherung für ihre ?grüne Oase? sahen. Auch Pflanzenfreunde ohne Tauschware kamen beim Plaudern und Fachsimpeln am Kaffee- und Kuchentisch unterm schützenden Vordach der Familie Dippel auf ihre Kosten. Und alle bedauerten nur eines: Dass niemand als Tauschware ein sonniges Frühlingswetter mitgebracht hatte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.