Stolze Spenden beim besinnlichen Adventsnachmittag im Trabitzer Sportheim
Adventnachmittag im Trabitzer Sportheim

Vermischtes
Trabitz
17.12.2015
40
0

"Mei woar des schei, schod, dass schon vorbei is", war nicht die einzige erfreute Stimme nach fast drei Stunden adventlicher Musik am Sonntagnachmittag im Trabitzer Sportheim.

Herbert Kiefer hatte wieder den Nerv der Besucher getroffen, als sein Großaufgebot an Musikanten fast das gesamte Repertoire an vorweihnachtlicher Musik bot. Angetan waren die zahlreichen Besucher auch von der Vielfalt der Instrumente. Gewinner des Nachmittags ist auch die Aktion Lichtblicke, die durch Spenden die erfreuliche Summe von 500 Euro erhält. In diesen stolzen Betrag sind auch die Spenden der beiden von Herbert Kiefer während des Jahres organisierten Musikantentreffen in der Hanner-Tenne eingeflossen.

Bei Kerzenlicht im abgedunkelten Raum begannen die Steirischen-Spieler Herbert Kiefer, Herbert Storek und Willi Preisinger mit dem gefühlvoll vorgetragenen Andachtsjodler. In jedem der sechs Teile kamen alle Musikanten zum Einsatz. Ebenso spielten die Geschwister Sophia (Akkordeon) und Sandro Weber (Gitarre), Silke Kiefer und Renate Neukam (beide Akkordeon), Lucas Lex (Saxophon), Richard Legat (Tenorhorn), Philipp Kiefer (Trommel), Gabi Lobenstein (Gesang) und das Volksmusikensemble D'Saitenmusik Vierstädtedreieck. Abgerundet wurde das Programm durch Gedichte und kurze Geschichten, teils besinnlich, teils aufheiternd, von Christa Heim.

Nach dem offiziellen Teil war noch lange nicht Schluss. Viele Leute hatten auch noch an dem frei gestalteten zweiten Teil ihre Freude. Die Musikanten spielten nun flott auf und lockten damit sogar einige Tanzpaare auf die Fläche. Darunter auch Monika Fink, die selbst ein Wirtshaussingen im Raum Kemnath organisiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lichtblicke (48)Herbert Kiefer (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.