Winter noch nicht vorbei
Die Schatten werden kürzer, die Tage länger

Vermischtes
Trabitz
29.01.2016
9
0

Die Schatten werden kürzer, die Sonne steigt höher und braucht länger bis zum täglichen Untergang. Tatsächlich lässt sich inzwischen - rund fünf Wochen nach der längsten Nacht des Jahres 2015 - auch ohne Uhr leicht feststellen, dass die Tage länger werden.

Wie das alte Sprichwort sagt, wächst der Tag "an Weihnachten um einen Hahnentritt, an Neujahr um einen Männerschritt, an Dreikönig um einen Hirschensprung und an Lichtmess um eine ganze Stund." Mit dem Fest Maria Lichtmess endet für die Kirche die 40-tägige Weihnachtszeit.

Auch ohne auf die Schatten zu achten, merkt man an klaren, wolkenlosen Tagen wie dem gestrigen Freitag, dass die Tage wieder länger werden. Bei einem Spaziergang in die wieder schneefreie Natur lässt sich erahnen, dass bald der Frühling kommen könnte. Nur die Erfahrung trübt die Vorfreude: Ende Januar ist der Winter noch lange nicht vorbei, seine Rückkehr jederzeit möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Winter (130)Wetter (179)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.