Schwerer Schlag für den Landkreis Neustadt/WN
Faurecia schließt Werk in Trabitz

Das Faurecia-Werk in Trabitz macht dicht. Archivbild: Fürk
Wirtschaft
Trabitz
22.04.2016
3178
0

Schwerer Schlag für die Gemeinde Trabitz und den Landkreis Neustadt/WN. Zum Jahresende gehen im Faurecia-Werk die Lichter aus.

Laut Mitteilung vom Freitag beendet der Automobilzulieferer Faurecia die Aktivitäten am Standort Trabitz zum Jahresende 2016. "Trotz interner Bemühungen war es nicht möglich, die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts ausreichend zu erhöhen. Es konnten weder neue Aufträge gewonnen werden noch waren Verlagerungen anderer Produktionsvolumen nach Trabitz wirtschaftlich machbar", teilte der Autozulieferer mit. "So steht das Werk nun vor weiteren Volumenrückgängen und Produktionsausläufen. Die strukturelle Veränderung und das Produktionsende wirken sich auf insgesamt 259 Mitarbeiter und 21 Auszubildende aus", heißt es weiter.

Nun soll es Gespräche zwischen Arbeitnehmervertretung und Management über einen Interessenausgleich geben. Die Mitarbeiter könnten auf einen bereits existierenden Sozialplan zurückgreifen, der die wirtschaftlichen Nachteile mildern solle. Auch will das Unternehmen Betroffenen die Möglichkeit geben, an andere Standorte und Geschäftsbereiche zu wechseln. " Die 21 Auszubildenden am Standort erhalten die Möglichkeit, ihre Ausbildung in Augsburg zu beenden, oder werden in einen anderen Betrieb oder eine überbetriebliche Ausbildung vermittelt", teilte Faurecia weiter mit. Das Werk in Trabitz liefert Abgasrohre und Katalysatoren an verschiedene Premium-Hersteller

1901 wurde in den Werkshallen in Trabitz noch Spiegelglas produziert, 1941 wurde dann das Werk von Leistritz übernommen, jahrelang trug es diesen Namen, wobei 1984 mit der Entwicklung und der Produktion von Katalysatoren begonnen wurde.

1994 erfolgte die 100-prozentige Übernahme der Leistritz Abgastechnik durch Ecia. Der große Coup wurde dann im Mai 1999 zum Abschluss gebracht. Ecia, der kleinere Automobilzulieferer von beiden, übernahm Bertrand Faure. Aus Bertrand Faure und Ecia wurde Faurecia.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.