Erfolge frisch erarbeitet

Lokales
Trausnitz
09.01.2015
1
0

Die Feuerwehr Trausnitz erlebt zur Zeit einen Aufschwung wie schon lange nicht mehr. 60 aktive Mitglieder und zwei Jugendgruppen mit 15 Mitgliedern stehen zur Zeit im Übungsplan der Wehr. Ein solcher Erfolg kommt nicht von ungefähr.

Seit einem Jahr steht eine junge, bestens ausgebildete und hoch motivierte Führungsmannschaft an der Spitze, der es gelungen ist, der Feuerwehr wieder den Stellenwert einzuräumen den sie verdient und auf den sie auch Anspruch hat.

Ehre für Eger

Der "Dreikönigstag" ist traditionell der Termin für die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Trausnitz. Neben den Tätigkeitsberichten standen auch Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Eine besondere Auszeichnung wurde dem Kommandanten Robert Eger verliehen: Er erhielt vom Kreisfeuerwehrverband Schwandorf die Ehrennadel in Silber.

Kommandant Robert Eger konnte von 16 Einsätzen berichten, die sich auf drei Brandbekämpfungen, eine Tierrettung und zehn technische Hilfeleistungen aufteilen. Zusammen wurden 207 Einsatzstunden geleistet. Daneben wurde zusätzlich eine Truppmannausbildung unter Leitung von Kommandanten Eger angeboten, an der sich auch die Wehren aus Atzenhof, Söllitz und Gleiritsch beteiligten. 29 Jugendliche erhielten so die Grundausbildung eines Feuerwehrmannes.

Auch im gesellschaftlichen Leben der Gemeinde ist auf die Feuerwehr Verlass. Vorsitzender Andreas Prem blickte auf die Josefifeier und das Maibaumaufstellen zurück, die eine Domäne der Feuerwehr sind. Auch bei allen anderen Feierlichkeiten ist die Feuerwehr mit dabei und übernimmt meist den Ordnungsdienst.

Besonders positiv fiel der Bericht der Jugendwartin Daniela Babl aus, In diesem Jahr konnte die Jugendgruppe um acht Mitglieder erweitert werden.

Damit im Feuerwehrhaus und am Auto alles sauber ist und blitzt, dafür sorgte der Gerätewart Michael Panzer, dem für seinen vorbildlichen Dienst besonders gedankt wurde. Sichtlich erfreut über den sehr guten Zustand der Feuerwehr zeigte sich Bürgermeister Martin Schwandner. Für ihn ist es beruhigend zu wissen, dass im Notfall eine gut ausgebildete Feuerwehr zur Verfügung steht. Mit Blick auf die Jugendherberge ist dies von besonderer Bedeutung.

"In Trausnitz ist alles Lot", freute sich Kreisbrandrat Robert Heinfling in seine Grußworten. In die gleiche Kerbe schlug auch Landrat Thomas Ebeling, der die Bedeutung der Feuerwehren am Beispiel der letzten Brandfälle hervorhob.

Lange im aktiven Dienst

Der Feuerwehrführung und den Ehrengästen blieb es vorbehalten, langjährige Mitglieder für ihren ehrenamtlichen Dienst an der Gemeinschaft zu danken. Für 40-jährigen aktiven Dienst wurden Johann Danzl und Johann Duschner ausgezeichnet. Für 25 Jahre aktiver Dienst bei der Feuerwehr wurden geehrt: Ludwig Kraus, Andreas Prem, Georg Winkelmann, und Reinhard Schwarz. Die Geehrten erhielten neben der Urkunde auch die Goldene Ehrenamtskarte des Landkreises.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.