Feuerwehren üben an einem Silolager in Oberpierlhof
Schnell zur Stelle

Die Feuerwehren aus der Gemeinde Trausnitz und aus Gleiritsch rückten zusammen zu einer Übung aus. Simuliert wurde ein Brand in einem landwirtschaftlichen Silolager. Bild: bnr
Lokales
Trausnitz
06.10.2014
5
0
Die Feuerwehren Atzenhof, Trausnitz, Söllitz und Gleiritsch wurden am Freitag um 20.05 Uhr zum Anwesen Lehner nach Oberpierlhof alarmiert: "Brand im Silolager, zwei Personen vermisst" so lautetete die Einsatzmeldung der ILS Amberg.

Während der Aktionswoche wurde ein mögliches Einsatz-Szenario nachgestellt. Als erste eintreffende, örtlich zuständige Feuerwehr trafen die Atzenhofer unter der Einsatzleitung von Kommandant Albert Schober entsprechende Maßnahmen.

Die nachrückende Wehr Trausnitz begann umgehend unter Anleitung der Gruppenführerin Daniela Babl mit der Personenrettung. Die Feuerwehren aus Söllitz und Gleiritsch kümmerten sich anschließend um den Wassertransport von der Zisterne aus der Ortmitte. Innerhalb kürzester Zeit waren die vermissten Personen geborgen und wurden betreut.

Der anwesende Bürgermeister der Gemeinde Trausnitz, Martin Schwandner, der den Übungsablauf beobachtete, zeigte sich äußerst erstaunt über die Leistung der Feuerwehren und den reibungslosen und schnellen Ablauf, selbst bei Dunkelheit. In der anschließenden Besprechung lobte er die Leistung. Er sei beruhigt, solche gut ausgebildeten Wehren im Gemeindebereich zu besitzen.

Auch zur Gemeinde Gleiritsch pflegen die Feuerwehren schon seit Jahren ein sehr gutes Verhältnis, was sich auch immer wieder bei Einsätzen und Übungen widerspiegelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.