Hilfe am Kriegerdenkmal

Um Herbert Eimer (Vierter von rechts) gruppiert sich die neue Vorstandschaft der Soldaten- und Kriegerkameradschaft. Bild: bnr
Lokales
Trausnitz
04.04.2015
2
0

Dem "Kriegerverein" liegt die Kameradschaftspflege am Herzen. Das kam bei der Jahreshauptversammlung klar zum Ausdruck. Er unterstützt aber auch die Gemeinde bei der Erfüllung ihrer Aufgaben.

Keine Veränderungen in der Vorstandschaft ergaben die Neuwahlen der Soldaten- und Kriegerkameradschaft. Für weitere drei Jahre wurde Herbert Eimer in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Als Stellvertreter steht ihm Josef Pröls zur Seite. Die Bewahrung der Tradition und die Pflege der Kameradschaft sind die Kernaufgaben der SKK. Auch im vergangenen Jahr hatte sie einiges unternommen, um dieser Aufgabe gerecht zu werden. In seinem Rechenschaftsbericht ließ der Vorsitzende die wichtigsten Veranstaltungen Revue passieren.

Das wichtigste Ereignis sind alljährlich die Feierlichkeiten zum Volkstrauertag am Kriegerdenkmal, die von der SKK gestaltet werden. Auch die Kontaktpflege zur Patenkompanie der Gemeinde Trausnitz, dem 4. Panzerbataillon 104 aus Pfreimd, ist ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit. In den nächsten Monaten soll das Kriegerdenkmal in Trausnitz renoviert werden.

Bürgermeister Martin Schwandner bat den Kriegerverein um tatkräftige Unterstützung bei diesem Vorhaben. Am 9. Mai plant die SKK Trausnitz ein großes Kameradschaftsfest für die 72 Vereinsmitglieder. Dazu wird noch schriftlich eingeladen. Die anstehenden Neuwahlen gingen zügig über die Bühne. Ein Novum war allerdings die Wahl der Fahnenträger. Um künftig personellen Engpässen zu begegnen, wurden gleich sieben Fahnenträger gewählt. "Mal sehen, ob es dieses Jahr funktioniert", kommentierte der Vorsitzende die hohe Zahl der Fahnenträger. Mit fünf ausgebildeten Böllerschützen ist der Verein bestens aufgestellt.

Die Mitglieder sprachen sich einstimmig wieder für Herbert Eimer als Vorsitzenden aus. Stellvertreter wurde Josef Pröls, Das Protokollbuch führt Georg Klug und zum Kassenwart wurde Günter Babl gewählt. Beiräte wurden: Michael Stürzer, Hans Lehner, Günther Schober, Peter Klar und Josef Niklas. Kassenprüfer sind Georg Blöth und Peter Klar.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.