Lebensgefahr: Mauer stürzt ein

Im Bereich der ehemaligen Volksschule entsteht ein Parkplatz. Architekt Hubert Liebl (links) stellte dem Gemeinderat die Planung vor.
Vermischtes
Trausnitz
20.07.2016
204
0

Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt: Bei Erdarbeiten in der Hofmark stürzte aus bisher ungeklärter Ursache ein 15 Meter langes Teilstück der Friedhofsmauer ein. Der Gemeinderat machte sich während eines Ortstermines ein Bild vom Schaden.

Großes Glück im Unglück hatten die Bauarbeiter der Firma Braun aus Weiden. Während sie damit beschäftigt waren, die Zufahrt zum Pfarrhof auszubaggern, stürzte ohne Vorwarnung ein Teilstück der fünf Meter hohen Friedhofmauer auf die Straße. "Es ging sekundenschnell. Ein falscher Schritt und einer von uns wäre tot gewesen", schilderte sichtlich geschockt ein Bauarbeiter das Ereignis. Wie es dazu kommen konnte, müssen jetzt die Fachleute untersuchen. Auf den ersten Blick kann festgestellt werden, dass von einem tragfähigen Fundament der Mauer nichts zu erkennen ist. Bis die Ursache geklärt und die Standfestigkeit der restlichen Mauer untersucht worden ist, ruhen die Arbeiten an dieser Stelle.

Höherer Bordstein


Eine weitaus kleinere Mauer in der Pfarrer-Schütz-Straße macht dem Gemeinderat Kopfzerbrechen. Die vorhandene Stützmauer zeigt Risse und neigt sich langsam zur Fahrbahn. Im Zuge der Dorferneuerung soll diese Mauer den Abschluss des neuen Parkplatzes an der Kirche bilden. Architekt Hubert Liebl zeigte einige Möglichkeiten auf, wie dieses Problem gelöst werden könnte. Der Gemeinderat einigte sich dahingehend, dass die Mauer entfernt und durch einen höheren Bordstein ersetzt wird. Das Gelände wird den neuen Gegebenheiten angepasst. Sehr zufrieden war das Gremium mit den Arbeiten am Kriegerdenkmal. Bis auf wenige Restarbeiten zeigt sich das Ehrenmal wieder in einem würdigen Zustand. Bürgermeister Martin Schwandner dankte den ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung bei den Renovierungsarbeiten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.