MMC beschließt Marienmonat - Duo Niederalt und der "Eisenbarth-Xang" zu Gast
Ins Ohr gehende Volksweisen

Mit dem Duo Niederalt und dem "Eisenbarth-Xang" hatten Pfarrer Johann Spitzhirn (rechts) und Obmann Thomas Klar (links) einen guten Griff für die letzte Maiandacht getan. Bild: nid
Vermischtes
Trausnitz
02.06.2016
15
0

Der in der Volksfrömmigkeit existierende Marienmonat Mai wird vielerorts mit einer letzten feierlichen Maiandacht abgeschlossen. In Trausnitz hatte die Marianische Männerkongregation (MMC) dafür zwei volksmusikalische Gruppen organisiert und damit den Geschmack der Besucher getroffen.

Zu Gast waren das Duo Niederalt und der "Eisenbarth-Xang" mit Begleiter Hans Markl. Die befreundeten MMC-Sodalen hatten sich vor dem Marienaltar positioniert. Das Gesangsduo Niederalt begann mit dem Lied "Ich gehe, wenn ich traurig bin zur lieben Mutter Gottes hin" und der "Eisenbarth-Xang" huldigte Maria mit dem Lied "Maria Himmelskönigin".

Pfarrer Johann Spitzhirn, Präses der MMC, hielt die mit ansprechenden Texten gestaltete Andacht. Dazwischen sangen die Gruppen, die im Oberpfälzer Volksliedkreis einen guten Namen besitzen, passende Marienlieder und ins Ohr gehende Volksweisen.

Bevor das Männertrio abschließend den "Engel des Herrn" sang, bedankte sich Obmann Thomas Klar für den sehr guten Besuch, besonders aber bei den musikalischen Gestaltern. Mit einem langanhaltenden Applaus brachten die Zuhörer ihre Begeisterung für die Darbietungen zum Ausdruck.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.