Obst- und Gartenbauverein Trausnitz
Bemüht um schönes Dorf

Der Obst- und Gartenbauverein ehrte langjährige Mitglieder. Die Urkunden übergaben (stehend von links) Vorsitzender Robert Schmauß, Bürgermeister Martin Schwandner und der stellvertretende Kreisvorsitzende Hans Dieter Betz, daneben Georg Eckert, Anita Meindl und Hubert Pröls. Sitzend von links sind Hedwig Hierold, Josef Götz und Rita Stahl zu sehen. Bilder: bnr (2)
Vermischtes
Trausnitz
17.03.2016
37
0

"Der Obst- und Gartenbauverein ist eine gut funktionierende Gemeinschaft und große Bereicherung für die Gemeinde." Bürgermeister Martin Schwandner zollte in der Jahreshauptversammlung den Gartenfreunden Dank für die geleistete Arbeit.

Mit seinen 114 Mitgliedern ist der Verein das ganze Jahr über bestrebt, den Ortschaften und den öffentlichen Flächen ein gefälliges Aussehen zu geben.

Das Führungsduo Robert Schmauß und Anita Meindl versteht es immer wieder, die Mitglieder zu motivieren. Auch bei der Jahreshauptversammlung war ein Großteil der Mitglieder im "Landhaus" Pröls anwesend, zu der Robert Schmauß den stellvertretenden Kreisvorsitzenden Hans Dieter Betz und die Kräuterpädagogin Jeannette Ring aus Oberviechtach begrüßen konnte.

Neue Herausforderung


In seinem Rückblick verwies Robert Schmauß auf den Vereinsausflug nach Arnbruck, bei dem es viel Neues in der Gärtnerei Treml zu sehen gab. Gut angekommen bei den Kindern war der Kürbiswettbewerb. In diesem Jahr wird die größte Zucchini gesucht. Die Kerne dafür gibt es beim Maibaum-Aufstellen der Feuerwehr. Auch beim Winterzauber auf der Burg war der OGV gut vertreten. Mit dem "Spectaculum" im September wartet eine neue Herausforderung auf die Gartenfreunde. Der Vorstand dankte den Mitgliedern, die sich jeden Samstag um die ordentliche Grüngutentsorgung in der Gemeinde kümmern. Dieser Dienst wird von der Bevölkerung gerne angenommen. Am 30. Mai wird der Kirchenanger in einen ordentlichen Zustand versetzt. Dazu werden wieder freiwillige Helfer benötigt. Am 2. April wird ein Baumschneidekurs durchgeführt. Der Vereinsausflug am 6. Juni führt heuer zur Erlebnisbäuerin Birkner nach Parkstein und zum Straußenhof nach Kotzenbach.

Auch in diesem Jahr konnten wieder eine Reihe von Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet werden. 60 Jahre gehört Altbürgermeister Hubert Pröls dem Verein an. Seit 55 Jahren ist Ehrenvorsitzender Josef Götz Mitglied. 40 Jahre sind dabei: Rita Stahl, Elisabeth Schober und Georg Eckert. Für 30 Jahre Mitgliedschaft wurde Franziska Dobler und für 25 Jahre Hedwig Hierold geehrt.

Einen Blick in die "altbewährte Hausapotheke" gewährte die Kräuterpädagogin Jeanette Ring. Anschaulich zeigte die Fachfrau das Herstellen von Salben und Tinkturen aus Ringelblume, Arnika, Spitzwegerich oder Beinwell. Für fast jedes Wehwehchen sei ein Kraut gewachsen, versicherte sie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.