Edelweißschützen Hohenkemnath küren Würdenträger
Gerhard Herbst zum neunten Mal König

31 Mitglieder wurden für langjährige Treue oder verdienstvolle Vereinsarbeit ausgezeichnet.
Freizeit
Ursensollen
19.05.2016
102
0
 
Die neuen Würdenträger der Hohenkemnather Edelweißschützen, gekürt von Schützenmeister Hans Wenkmann (von links): 2. Zofe Susanne Prächtl, 1. Zofe Anni Stiegler, 2. Ritter Matthias Wenkmann, Liesl Evelyn Schinhammer, Jugendkönig Manuel Nitzbon, König Gerhard Herbst, 2. Ritter Reinhold Schlosser mit 2. Schützenmeister Josef Hirsch und den beiden Jugendrittern Alexander Müller und Alfred Herbst. Bilder: brü (2)

Hohenkemnath. Gerhard Herbst musste erst die Münzen an der Königskette abzählen, um sagen zu können, wie oft er diesen Titel schon innehatte. Das neunte Mal dürfte es jetzt sein - soweit er keine Münze übersehen hat. Die Proklamation von König und Liesl war der Höhepunkt des Jahres bei der Schützengesellschaft Edelweiß.

86 Mitglieder (drei mehr als im Vorjahr) waren diesmal zum Wettkampf an die Stände des Hohenkemnather Schützenheims getreten. Mit der Beteiligung zufrieden war Schützenmeister Hans Wenkmann bei der Preisverteilung im Partyraum Hirsch - auch wenn er "gerne noch den einen oder anderen Schützen mehr am Stand gehabt" hätte.

Durchwegs gute Ergebnisse seien erzielt worden, in den verschiedenen Kategorien habe es sogar den einen oder anderen Überraschungssieger gegeben, bilanzierte Wenkmann. Die Preisverteilung nutzte er auch, um zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue oder verdienstvolle Vereinsarbeit zu ehren. 31 Schützen erhielten dafür Urkunden und Verdienstnadeln. Nach der Verkündung der Sieger in den diversen Serien und auf den Pokalscheiben wurde mit Spannung die Kür des neuen Hohenkemnather Königspaares erwartet. Bei der Jugend holte sich Manuel Nitzbon (263,5-Teiler) den Titel.

Groß war die Überraschung über den Titel bei der neuen Liesl Evelyn Schinhammer (166,1). Wie bereits im vergangenen Jahr geschlagen geben musste sich die 1. Zofe Susanne Prächtl (348,6), gefolgt von Anni Stiegler (428,8). Den Königsschuss setzte wieder einmal Gerhard Herbst (85,8), vor Reinhold Schlosser (233,4) als 1. sowie Matthias Wenkmann (421,7) als 2. Ritter.www.onetz.de/

AusgezeichnetWürdenträger

Schützenkönig: Gerhard Herbst

1. Ritter: Reinhold Schlosser

2. Ritter: Matthias Wenkmann

Liesl: Evelyn Schinhammer

1. Zofe: Susanne Prächtl

2. Zofe: Anni Stiegler

Jugendkönig: Manuel Nitzbon

1. Jugendritter: Alfred Herbst

2. Jugendritter: Alexander Müller

Scheiben

Festscheibe: Hans Wenkmann I ; Geburtstagsscheibe (gestiftet von Edi Ströhl): Matthias Wenkmann ; Hochzeitsscheibe (gestiftet von Markus Peichl): Winfried Wenkmann .

Pokale

Luftpistolenpokal: Matthias Wenkmann ; Seniorenpokal: Annemarie Englhard ; Muttertagspokal: Susanne Prächtl .

Meister

Schützen: 1. Gerhard Herbst ; 2. Matthias Wenkmann ; 3. Johannes Wenkmann ;

Damen: 1. Manuela Geitner ; 2. Susanne Prächtl ; 3. Evelyn Schinhammer ;

Jugend: 1. Alfred Herbst ; 2. Manuel Nitzbon ; 3. Korbinian Retzer ;

Schüler: Alexander Müller ;

Senioren: 1. Manfred Rösl ; 2. Eduard Ströhl ; 3. Hermann Knauer ;

Senioren/aufgelegt: 1. Hans Wenkmann I; 2. Johann Schneider ; 3. Andreas Kestler ;

Glück: 1. Gerhard Herbst ; 2. Norbert Leißl ; 3. Hermann Knauer

Glück Senioren/aufgelegt: 1. Hans Wenkmann I ; 2. Johann Schneider ; 3. Anneliese Wenkmann

Ehrennadel

Silberne Ehrennadel des Schützengaus Amberg: Manfred Rösl .

Auszeichnungen

Oberpfälzer Schützenbund für:

Langjährige Mitgliedschaft: Arkadius Zakwieja , Stefanie Donhauser , Manuela Geitner , Xaver Geitner , Alexander Schuller , Jonas Hirsch .

Langjährige Mitgliedschaft und verdiente Mitglieder: Walid Matar (Vereinswirt), Erika Peichl (Damenleiterin), Anneliese Wenkmann (Förderer) sowie Max Rönnebeck und Stefan Schmidt (beide Leistungsschützen).

Deutscher Schützenbund für:

25-jährige Mitgliedschaft: Gislinde Knauer , Sandra Hirsch , Katja Kuhn , Jürgen Dudek , Andreas Brückmann , Thomas Meier , Daniel Hirsch , Bernd Stiegler , Matthias Wenkmann , Helga Niebler , Josef Nebler und Katrin Liebler .

40 Jahre: Gerhard Dzalakowski , Johann Graf , Wolfgang Kaier , Andreas Kestler , Hans Trettenbach und Karl Weizer .

50 Jahre: Leni Trettenbach .

60 Jahre: Maria Holler . (brü)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.