Kolping Ursensollen zieht Bilanz
Die Familie wächst weiter

Freizeit
Ursensollen
24.05.2016
24
0

Die Kolpingsfamilie Ursensollen ist gewachsen - auf inzwischen 263 Mitglieder. Die zogen Jahresbilanz bei ihrer Hauptversammlung.

Im Kolpingheim richtete Vorsitzender Manfred Scharf bei der Zusammenkunft die Aufmerksamkeit auf ein Zitat von Adolph Kolping: "Die Liebe beweist sich als geheimnisvolles, wohltätiges Leben und Wirken, weil es eben Leben und Tat ist, mit Worten nicht viel zu tun hat." Präses Dr. Konrad Willi sprach über die Bedeutung des Segens und erteilte diesen allen Anwesenden.

Zwölf Neuzugänge


Im vergangenen Jahr haben sich dem Ursensollener Verein zwölf Neuzugänge angeschlossen. Gruppenleiter Ambros Eiletz betreut jeden Freitag Buben von 11 bis 13 Jahren. Sie wurden geschlossen am Kolpinggedenktag in die Kolpingsfamilie aufgenommen. Martina Adams betreut als Leiterin seit Herbst 2015 eine Gruppe mit bis zu acht Mädchen aus der 2. und 3. Grundschulklasse.

Erfolgreich beim Kegeln


Beim Bezirkskegelturnier erreichten zwei Mannschaften mit zehn Keglern den 3. und 4. Platz. Markus Koller war bester Einzelkegler. Die Männer, unter Führung von Siegfried Scharf, organisierten mehrere Altkleider-Sammlungen. Frauenbeauftragte Rita Bachert betreut jetzt die Kolping-Internetseite.

Die Versammlung erfuhr, dass bei Bildhauer Karl-Heinz Torge aus Schrobenhausen sieben Tafeln in Auftrag gegeben wurden. Diese Bilder stellen die Lebensgeschichte von Adolph Kolping dar und sollen im Außenbereich des Heims angebracht werden. Der genaue Einweihungs-Termin wird noch bekanntgegeben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Vereine (1581)Kolpingsfamilie Ursensollen (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.