Künstlerin Lilian Kovàcs stellt in Ursensollen aus
Mehr als 1000 Worte

Lilian Kovàcs mit Bürgermeister Franz Mädler vor dem Bild "Urmutter". Die Künstlerin stellt momentan im Ursensollener Rathaus aus. Auf dem Kirchplatz sind auch von ihr geschaffene Skulpturen zu sehen. Bild: hfz
Kultur
Ursensollen
27.05.2016
25
0

Mit Lilian Kovàcs präsentiert eine vielseitige, talentierte und handwerklich begabte Malerin, Diplom-Bildhauerin und Landart-Künstlerin 16 Werke im Ursensollener Rathaus.

"Sohn der Erde", "Mutter von Minotaurus", "Urmutter" oder "Mitternacht": Die Werke dieser Künstlerin strotzen vor Sinnlichkeit und schwellenden Formen. Große Themen fließen in ihr Schaffen ein, wie die Künstlerin selbst erklärt: "Beziehungen und die Volksgeschichte meiner ungarischen Heimat. Die Bilder sprechen für sich selbst - sie sagen mehr als 1000 Worte."

Geboren wurde Lilian Kovàcs in Ungarn. Seit zwei Jahren lebt sie mit ihrer Familie in Amberg. Sie absolvierte an verschiedenen fachbildenden Schulen in Ungarn eine Ausbildung als Schmucksetzer, Edelsteinfasser, Graveur, Goldschmied und Bildhauer. Fünf Jahre besuchte sie auch die Universität in Pècs mit Schwerpunkt an der Fakultät Skulptur, Musik und darstellende Kunst bei renommierten Lehrern. Im Anschluss leitete sie selbst verschiedene Zeichen- und Bildhauerkurse mit Kunstgeschichte für Kinder, aber auch für Erwachsene.

Lilian Kovàcs ist Mitglied im Kunstverein in Coburg, FISE-Studio of young designers assotiation/Ungarn, im Kunstverein Nagykanizsa/Ungarn und seit 2015 im Kunstverein A.K.T. in Amberg. Sie beteiligte sich an verschiedenen Ausstellungen in Ungarn, Österreich und Deutschland. Zuletzt stellte sie 2015 in Amberg aus.

Interessierte können ihre ausschließlich in Acryl gefertigten Bilder im Ursensollener Rathaus bis Ende Juli zu den dort üblichen Öffnungszeiten besichtigen. Kunstfreunde können Lilian Kovàcs aber auch in ihrem Atelier in Amberg, Herrnstraße 20, besuchen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ausstellungen (30)Lilian Kovàcs (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.