Kulturnotizen Franziska Wanninger entfällt

"Da Huawa da Meier und i". Bild: hfz
Kultur
Ursensollen
15.05.2015
3
0
Der für Freitag, 15. Mai, im kubus geplante Auftritt von Franziska Wanninger muss kurzfristig entfallen.

Konzertabend und Uraufführung

Parkstein. Die Marktgemeinde und das Museum Vulkanerlebnis ehren den Parksteiner Komponisten Franz Strauß mit einem Konzertabend und der Uraufführung eines bisher unveröffentlichten Werks des Künstlers am Samstag, 16. Mai, um 20 Uhr im Festsaal im Vulkanerlebnis. Der 1822 in Parkstein geborene Strauß entstammt einer alten Türmerfamilie. Sein außergewöhnliches musikalisches Talent führte ihn bereits im Jugendalter nach München, wo er zunächst zum ersten Hornisten der Königlich Bayerischen Hofkapelle und schließlich zum Professor der Akademie der Tonkunst ernannt wurde. Bis heute gilt der Vater des großen Richard Strauß als einer der begnadetsten Hornisten seiner Zeit.

Das Konzertprogramm wartet mit einer bunten Mischung aus Kompositionen von Franz Strauß sowie Werken weiterer zeitgenössischer Künstler auf. Den krönenden Abschluss des Abends bildet die Weltpremiere des Liebeslieds mit dem Titel "Ghasel", welches erst im vergangenen Herbst in den Besitz der Gemeinde übergeben wurde.

"Da Huawa da Meier und i" zu Gast

Neustadt/WN. "DWürfel san rund" lautet der Titel des aktuellen Programms der drei Gaudiburschen "Da Huawa da Meier und i". Am Donnerstag, 18. Juni, kommen sie damit um 20 Uhr in die Stadthalle nach Neustadt. Sie verbreiten stimmungsvoll und mit viel Ironie ihre Wahrheiten aus dem bayerischen Alltag. Christian Maier (da Huawa), Matthias Meier (da Meier) und Siegi Mühlbauer (I) zählen über die Grenzen Bayerns hinaus zu den erfolgreichsten Kabarettgruppen.

___

Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unterTelefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0 sowie unter www.nt-ticket.de.

Ausstellung zum 60. Geburtstag

Amberg. Eine Ausstellung von Gerti Räß im Rathaus am 22. Mai um 18 Uhr trägt den Titel "Farbe-Leben-Glück. Oder Glück ist ein Leben mit Farbe". Nach fast 20 Jahren ist damit wieder eine Einzelausstellung im Rathaus zu Gast . Zu ihrem 60. Geburtstag zeigt Räß einen Ausschnitt ihres Schaffens der letzten beiden Jahre. Das Zitat von Walter Gropius "Bunt ist meine Lieblingsfarbe" ist für die Künstlerin so etwas wie ein Lebensmotto, Leitspruch oder Impuls, der sich durch die gesamte Ausstellung zieht. Verknüpft mit der Technik des Aquarells und der starken Farbigkeit der ausgewählten Farbkompostionen und Farbkontrasten versinnbildlichen die Bilder Gerti Räß' Vorstellung von Leben und Glück.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.