Liebenswerte Gemeinde zum Entdecken

Fotograf Günter Moser, Bürgermeister Franz Mädler und Autor Robert Stammler (von links) freuten sich über die gelungene Buchpräsentation. Bild: Benkhardt
Kultur
Ursensollen
21.10.2015
30
0

Mit Spaziergängen ist das so eine Sache. Manche vergisst man schnell, andere bleiben einem ein Leben lang in Erinnerung. Zur zweiten Kategorie gehört der Spaziergang, bei dem sich die Wege des Ursensollener Bürgermeisters Franz Mädler mit denen des früheren Leiters unseres Buch- und Kunstverlags, Günter Moser, kreuzten.

Das Ergebnis dieser Begegnung wurde am Samstag im Kultur- und Begegnungszentrum Ursensollen (Kubus) gefeiert: ein prächtiger Bildband über die Gemeinde vor den Toren der Stadt Amberg. Das reich illustrierte Buch, das in einer Auflage von 1000 Exemplaren in unserem Buch- und Kunstverlag Oberpfalz erscheint, macht Lust darauf, die Gemeinde mit ihren 38 Ortschaften zu entdecken. Faszinierende Perspektiven, ungewohnte Blickwinkel und viele gelungene Schnappschüsse spiegeln die Schönheiten, Besonderheiten und das pralle Leben sowie die traumhafte Landschaft in und um Ursensollen wider.

Mit großem Wissen

Ein Glücksgriff ist für Bürgermeister Mädler auch die Verpflichtung von Robert Stammler als Autor: "Einen Besseren hätten wir dafür gar nicht finden können." Mit großem Wissen und Einfühlungsvermögen hat der gelernte Journalist wunderschöne Texte gesponnen, mit denen er die Bilderreise begleitet. Einige davon gibt Stammler bei der Buchvorstellung zum Besten. Die Besucher sind vom Ergebnis der Arbeiten, die sich über mehrere Jahre hinzogen, sichtlich angetan. Kein Wunder, zeigt der Bildband doch eindrucksvoll, was es in Ursensollen alles zu entdecken gibt und wie aktiv die Ursensollener sind. "Eine meisterliche Arbeit", so sein "Riesenkompliment" an die Fotografen, Layouter und Autoren. "Sie haben ein Zeitdokument geschaffen, das Jahrzehnte, vielleicht sogar Jahrhunderte überdauern wird".

Das Buch spannt einen Bogen vom Skulpturenpark bis zum Waldhaus, von der Sternwarte bis zu florierenden Gewerbebetrieben, von der Kinderbetreuung bis zu diversen Feiern und den kulturellen Höhepunkten. Kurzum: Auf knapp 130 Seiten und etwa 190 Fotos zeigt das Buch eindrucksvoll die gute Entwicklung, die Ursensollen in den vergangenen Jahren genommen hat.

Fotograf Moser ist überzeugt, dass dieses Buch viele Liebhaber und sogar Nachahmer finden wird. Der eine oder andere Bürgermeister denkt sich nun vielleicht: "So ein schönes Buch brauche ich für meine Gemeinde auch".

Jede Menge Emotionen

Bürgermeister Mädler registriert dies mit Freude, hat er doch in seinem Vorwort ein flammendes Plädoyer für das gedruckte Buch geschrieben, das jede Menge Emotionen freisetzt, durch nichts zu ersetzen ist und auch in einer Gemeinde viel Positives bewirken kann. Nach der symbolischen Übergabe des ersten Buches durch die beiden Geschäftsleiter Thomas Nemmer und Martin Neudecker von der Druckerei "die printzen" stehen die Besucher am Verkaufsstand Schlange, um eines der noch druckfrischen Exemplare zu ergattern.

___

Der Bildband "Gemeinde Ursensollen" ist für 24,95 Euro in allen Geschäftsstellen des Medienhauses "Der neue Tag", im Online-Shop des Verlags (www.buch-und-kunstverlag.de) sowie bei der Gemeinde Ursensollen erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.