Dank guter Ausbildung bestens gerüstet für den Ernstfall

Dank guter Ausbildung bestens gerüstet für den Ernstfall Zum dritten Mal in diesem Jahr stellte sich eine Gruppe der Stützpunktfeuerwehr Ursensollen der Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung. "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" lautete das Kommando für die Gruppe um Alexander Streher. Zuerst musste die Einsatzstelle mittels Leitkegel und Blitzer abgesichert werden. Danach wurde rasch begonnen, das verunfallte Auto zu stabilisieren und die Geräte zur Personenbefreiung bereit zu legen. Zeitg
Lokales
Ursensollen
17.10.2015
6
0
Zum dritten Mal in diesem Jahr stellte sich eine Gruppe der Stützpunktfeuerwehr Ursensollen der Leistungsprüfung in Technischer Hilfeleistung. "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" lautete das Kommando für die Gruppe um Alexander Streher. Zuerst musste die Einsatzstelle mittels Leitkegel und Blitzer abgesichert werden. Danach wurde rasch begonnen, das verunfallte Auto zu stabilisieren und die Geräte zur Personenbefreiung bereit zu legen. Zeitgleich wurde die Beleuchtung der Einsatzstelle aufgebaut, dann ging es an die Rettung der verletzten Person. Ebenfalls Teil der Leistungsprüfung war Gerätekunde. In Sollzeit konnte die von Dieter Meindl ausgebildete Gruppe die Leistungsprüfung ablegen. Das Schiedsrichterteam unter Leitung von Kreisbrandinspektor Karl Luber bescheinigte eine saubere Arbeit. 2. Kommandant Bernhard Graml gratulierte zum Abzeichen und verwies auf die Wichtigkeit regelmäßiger Übungen. Vorsitzender Markus Dehling gratulierte ebenfalls und lud alle Beteiligten zu einer Brotzeit ein. Von links: Alexander Streher, Manuel Först, Simon Streher, Daniel Strobl, Michael Scheffmann, Sebastian Weiß, Fabian Bischof, Ben Kugler und Thomas Edenharter. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.