Drei Leichtverletzte steigen nach Unfall aus Alfa Romeo
Bei Regen zu schnell

Der Alfa Romeo eines 32-jährigen Nürnbergers trug bei der Kollision mit der Leitplanke erhebliche Schäden davon und musste abgeschleppt werden. Auf der A 6 zwischen Ursensollen und Sulzbach-Rosenberg bildete sich deshalb ein längerer Stau. Bild: gf
Lokales
Ursensollen
04.10.2015
15
0
Eine den nassen Straßenverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit nennt die Polizei als Ursache für einen Unfall, der sich am Sonntag gegen 16.30 Uhr auf der A 6 zwischen den Anschlussstellen Ursensollen und Sulzbach-Rosenberg ereignete.

Der 32-jährige Fahrer eines Alfa Romeo aus Nürnberg hatte ein anderes Auto überholt, dabei wohl das Tempolimit von 80 km/h bei Regen nicht beachtet, kam beim Einscheren ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke. Dabei wurde sein Pkw erheblich beschädigt. Der Fahrer, die Beifahrerin und ein Kind wurden leicht verletzt. Auf der kurzzeitig gesperrten Autobahn bildete sich ein Stau zurück bis über die Abfahrt Ursensollen.

Der Schaden am Pkw wird auf 8000 Euro geschätzt, die fünf beschädigten Leitplankenfelder schlagen mit gut 1500 Euro zu Buche. Die Feuerwehren Ursensollen und Hohenkemnath säuberten die mit Betriebsstoffen verunreinigte Fahrbahn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.