Firmen zieht es nach Ursensollen - 3000-Quadratmeter-Halle in Planung
70 neue Jobs im Gewerbepark

Lokales
Ursensollen
25.06.2015
26
0
(srö) Im Innenbereich von Ursensollen entsteht ein Wohngebiet, so entschied es der Gemeinderat in seiner Sitzung. Auf der bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche im Ortskern sollen zwischen den Straßen Am Weiher und Vitusstraße fünf Parzellen entstehen.

Zudem stimmte das Gremium ohne Einwände für die Änderung des Bebauungsplans Gewerbepark A 6 Teil 3. Das Planungsgebiet, das derzeit durch die Firma Englhard aus Ammerthal erschlossen wird, bedarf wegen des Immissionsschutzes aber noch einer Anpassung. Die nächsten Bauanträge von Firmen, die sich im neuen Teil des Industriegebiets ansiedeln möchten, liegen der Gemeinde vor. Die Maschinenbaufirma m-Tec beabsichtigt, in den neuen Gewerbepark zu wechseln. Auch die Druckerei Die Printzen (bisher in Amberg) wird die Infrastruktur in Ursensollen mit Glasfaser- und Autobahnanschluss nutzen. Der Betrieb stellte einen Bauantrag für eine 3000 Quadratmeter große Produktionshalle mit Verwaltungsteil. Etwa 70 Arbeitsplätze werden dabei zusätzlich im Gewerbepark A6 entstehen. Beide Bauvorhaben wurden vom Gemeinderat einstimmig befürwortet und ohne Einwand an das nun zuständige Landratsamt weitergeleitet.

Im Hausener Kindergarten St. Georg wird der Eingangsbereich saniert. Diese wurde mit der Kirchenstiftung, dem Elternbeirat, dem Bürgermeister und der Verwaltung abgesprochen. Die Planung des Ingenieur-Büros Planschmid aus Kümmersbruck umfasst die Erneuerung des Bodenbelags und -aufbaus, von Lagerflächen, der Fenster sowie sanitärer und elektrischer Einrichtungen. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 35 000 Euro. Die Arbeiten sollen bereits im August ausgeführt werden.

Die Anträge Müller, Stiegler, Reinhardt/Graf, Metschl, Kleindienst und Massiv Bau wurden akzeptiert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4091)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.