Gemeinderat Ursensollen lässt Möglichkeiten prüfen
Neben neuer Krippe ein Sitzungssaal?

Lokales
Ursensollen
28.10.2015
9
0
Viele Bauangelegenheiten standen auf der Tagesordnung bei der Sitzung des Ursensollener Gemeinderates. So beschloss das Gremium die Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplans für den dritten Teil des Gewerbeparks A 6. Die dazu eingegangenen Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und der Bevölkerung wurden behandelt und werden im weiteren Verfahren berücksichtigt.

Anträge durchgewunken

Derzeit wird der Bebauungs- und Grünordnungsplan zum Wohngebiet Rängberg aufgestellt, parallel dazu läuft eine Flächennutzungs- und Landschaftsplanänderung. Auch die dazu eingegangen Einwände und Anregungen wurden diskutiert. Das Gremium war mit den Bauanträgen Reiser, Metschl und Rubenbauer (Erlheim) sowie dem Änderungsantrag Stiegler einverstanden. Die Eingaben werden ohne Einwand zur Genehmigung an das Landratsamt weitergeleitet.

Der Gemeinderat stimmte einer Beteiligung an der geplanten Infrastrukturgesellschaft Amberg-Sulzbach GmbH (InAS) zu. Deren Ziel ist es, in Kooperation mit weiteren kommunalen Gesellschaftern den Ausbau der kommunalen Breitbandversorgung zu fördern, sich als Gemeinde selbst zu beteiligen und "echten Wettbewerb bei den Ausschreibungen zu ermöglichen".

Deutlich mehr Geburten

Da die Geburtenzahlen in der Gemeinde 2015 deutlich gestiegen sind, musste sich das Gremium mit einer Erweiterung beziehungsweise dem Neubau einer Kinderkrippe beschäftigen. Eine Erweiterung des bestehenden Kindergartens ist aus Platzgründen nicht möglich. Vorgeschlagen wurde als Krippen-Standort der Platz gegenüber dem Rathaus. In diesem Zusammenhang könnte man auch über die Einrichtung eines neuen Sitzungssaales und eines Trauungszimmers nachdenken. Der Gemeinderat signalisiert dazu Bereitschaft. Bürgermeister Franz Mädler wurde beauftragt, drei Entwurfsplanungen mit Kostenschätzungen für Kindertagesstätte samt Sitzungssaal und Trauungszimmer in einer der nächsten Gemeinderatssitzung vorzustellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.