Hayag-Benefizabend mit Sebastian Daller
Tinnitus von Politiker-Pfeifen

Es bleibt kein Auge trocken, wenn Sophie Meier-Rastl (Geige), Sebastian Daller (Quetschn) und Sebastian Meier (Tuba) loslegen. Bild: gf
Lokales
Ursensollen
10.11.2014
25
0

Ein Querdenker und Gstanzlsänger wie Sebastian Daller schont auch seine Mitstreiter nicht. Der Meier Sebastian etwa, so erzählte der Niederbayer beim Hayag-Benefizabend, könne ihn nur in Herbst nei begleiten - da sei der Bio-Bauer nicht beim heimlichen Spritzen auf seinen Feldern.

Moderatorin Silke Fersch versprach den Gästen einen bunten Abend für eine bessere Welt. Für die Unterhaltung sorgte etwa Maria Maschenka, die "Grande Dame des gepflegten Wahnsinns". Sie war froh, dass wenigstens das Mikro noch nach ihr pfeife, entführte ihr Publikum nach Paris und wollte keine Blumen geschenkt bekommen, um die sich kümmern müsse. Aus den Zurufen "Wetterhahn auf der Kirchturmspitz" und "Paula läuft beim AULA" formulierte die Standup-Kabarettistin Song und Gedicht - eine Wahnsinnsleistung, wenn einige hundert Zuhörer darauf warten, was man sich "zusammenreimt".

Hayag kürte die sozialste Firma der Oberpfalz, wobei man sich daran orientierte, wie groß das Spendenaufkommen für den Verein war.

Ein Heimspiel hatten der Gstanzl- und Schnaderhüpflsänger Sebastian Daller und seine "Bänd" Sophie Meier-Rastl und Sebastian Meier. Fast hätte man Daller nicht erkannt, wie er da im feinen braunen Zwirn auf der Bühne stand, ohne das sonst obligatorische Trachtengwand. Vom Daumenlutschen sei er als Kind geheilt worden mit dem Buch vom Struwwelpeter, erzählte er gewohnt unverblümt.

Mit den Heilpraktikern hat er so seine Probleme, denn im Mittelalter seien die Scharlatane mit Planwagen unterwegs gewesen, heute hätten sie eine Praxis. Ohne die Schnaderhüpfl verlässt der Daller Sebastian die Bühne nicht, und dabei bekommen dann viele ihr Fett weg, etwa die Politiker. Wenn er die alle anschaue, habe er gleich den Tinnitus im Ohr, weil er nur lauter Pfeifen sehe. Merkel und Gabriel würden sich nur durch die Frisur unterscheiden, und wenn die Kanzlerin einmal aufhöre, solle sie sich bei "Germany's next Topmodel" bewerben. Wenn sie dort nicht drankomme, bleibe immer noch "Bauer sucht Frau".

Als der Vorschlag gebracht wurde, Flüchtlinge in der bayerischen Staatskanzlei unterzubringen, sei Seehofer sofort einverstanden gewesen, meinte Daller - nur "Schwarze" müssten es halt sein. Welche Gemeinsamkeit verbinde Florian Silbereisen und den Sensenmann? Die gleiche Altersgruppe!
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.