Helfer vor Ort wurden bisher 119 Mal gebraucht - Jahr beginnt mit Spende
In der Freizeit rund um die Uhr

Lokales
Ursensollen
16.01.2015
4
0
(brü) Acht ehrenamtliche Helfer vor Ort sind in der Gemeinde unterwegs. Unter der Leitung von Marco Preißler (Ursensollen) und Wolfgang Potsch (Oberleinsiedl) hatten sie auch im vergangenen Jahr aufgrund der ständig steigenden Einsatzzahlen alle Hände voll zu tun. 119 Mal wurden die von der Bereitschaft Amberg 1 des Bayerischen Roten Kreuzes ausgebildeten Sanitäter von der Integrierten Leitstelle zu Einsätzen in der Gemeinde sowie nach Ammerthal geschickt.

Das Einsatzspektrum reichte vom Kindernotfall über den Verkehrsunfall bis hin zum Herzinfarkt oder der Reanimation. Die Mitglieder leisten diesen Dienst in ihrer Freizeit ohne Bezahlung und überbrücken die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes durch Erstversorgung.

Die Chance, einen Patienten mit Herz-Kreislaufstillstand erfolgreich zu reanimieren, sinkt pro Minute um etwa zehn Prozent. Alleine deshalb liegen die Vorteile auf der Hand: sehr gute Ortskenntnis, Einweisung Rettungsdienst, lebensrettende Sofortmaßnahmen oder schnelle Rückmeldung an die Leitstelle mit eventueller Nachalarmierung. Das alles hat sich seit der Gründung 2010 bewährt.

"Auch wenn die Einsätze nicht immer leicht sind und man viele Patienten selbst teilweise sehr gut kennt, sind der Zuspruch und die Anerkennung aus der Bevölkerung die Motivation, die die Helfer vor Ort in ihrer Freizeit in dieses System stecken," resümiert Preißler. Spenden von Privatleuten, Firmen und Vereinen helfen dabei, die Ausrüstung ständig zu verbessern" sind sich Marco Preißler und Wolfgang Potsch einig.

Das Jahr 2015 begann für die Helfer mit einer Spende von 500 Euro. Die Familien Stöcklmeier, Prüfling und Meier hatten im Advent einen Glühwein-Markt in Thonhausen organisiert, der nur durch freiwillige Spenden finanziert wurde. Dass der Erlös an die Helfer vor Ort geht, freute die Verantwortlichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.