Kolping-Bubengruppe ganz umweltbewusst

Kolping-Bubengruppe ganz umweltbewusst Die Bubengruppe der Kolpingsfamilie unternahm am Frühlingsanfangstag einen Spaziergang zum nahen Buchenwald, um die Frühblüher Buschwindröschen und Leberblümchen zu entdecken. "Das Buschwindröschen mit dem weißen Kleid - das violette Leberblümchen hat keinen Neid." Auf dem ehemaligen Bahnkörper und jetzigen Geh- und Radweg sahen die Buben viele weggeworfene Dinge, die ihnen die Umweltverschandelung bewusst machten. Da jeder Junge eine Plastiktüte dabei hatte, um ur
Lokales
Ursensollen
27.03.2015
0
0
Die Bubengruppe der Kolpingsfamilie unternahm am Frühlingsanfangstag einen Spaziergang zum nahen Buchenwald, um die Frühblüher Buschwindröschen und Leberblümchen zu entdecken. "Das Buschwindröschen mit dem weißen Kleid - das violette Leberblümchen hat keinen Neid." Auf dem ehemaligen Bahnkörper und jetzigen Geh- und Radweg sahen die Buben viele weggeworfene Dinge, die ihnen die Umweltverschandelung bewusst machten. Da jeder Junge eine Plastiktüte dabei hatte, um ursprünglich Moos, Rindenstücke und Buchenlaub für die geplante Barfußfühlstraße für die Spielstraße nach der Kolping-Maiandacht am 31. Mai zu sammeln, entschloss sich die Gruppe auf dem Rückweg, die Strecke vom Wanderer-Gedenkkreuz bis zum Edeka-Markt vom Unrat zu befreien. Die Buben waren mit Eifer dabei. Besonders unangenehm empfanden sie das Entfernen von fünf Hundekot-Plastiktüten, die in den Hecken mit Inhalt hangen. Kolping dankt in der nächsten Gruppenstunde den umweltbewussten Buben mit einem Eis. Bild: hfz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.