Trikot statt Lederhose

Am Ende waren alle Sieger: Die Mannschaftsvertreter der Kirwagemeinschaften mit der ärztlichen Abteilung, den Helfern vor Ort Ursensollen, dem 2. Vorsitzenden der Kirwagemeinschaft Ursensollen, Benedikt Lihl, und dem Vorsitzenden Andreas Neidl (von links). Bilder: brü (2)
Lokales
Ursensollen
26.11.2014
5
0

Mittlerweile hat das Turnier einen gewissen Kultstatus erreicht. Zumindest bei den Kirwagemeinschaften des südlichen Landkreises. Denn nicht nur die Kirwaleute Ursensollen als Ausrichter haben die Lederhosen gegen die Fußballtrikots getauscht.

(brü) 13 Mannschaften waren in der Ursensollener Sporthalle angetreten, um ihren Meister zu ermitteln. Zum zweiten Mal lag dabei eine Gemeinschaft vorne, mit der an sich keiner gerechnet hatte. Wie bereits bei der Turnierpremiere vor zwei Jahren sicherten sich die Kirwaleute aus Heimhof mit einem 4:0-Sieg gegen die erstmals angetretenen Kirwa-Kicker aus Köfering die Krone. Und dies, obwohl sie nach insgesamt 36 Vorrundenbegegnungen Platz zwei in der Gruppe B belegten.

Neben Köfering waren Teams aus Rieden und Ursulapoppenricht zum ersten Mal mit von der Partie. Punkten konnten diese aber nicht so ganz richtig, gegen die erfahrenen Mannschaften aus Thonhausen, Scharlhof, Hohenkemnath, Ammerthal, Mendorferbuch, Ursensollen, Utzenhofen und Wolfsfeld. Spieler aus Kreisklasse und -liga trafen auf nicht so ganz zugeneigte Kicker, die hart aber fast immer fair um jeden Ball kämpften.

Andreas Neidl, Vorsitzender der Kirwagemeinschaft Ursensollen, zeigte sich am Ende vollends zufrieden: "Es war für uns wieder ein super Tag, alle Mannschaften haben voll mitgezogen. Und so muss es sein, einfach dass alle Spaß am Turnier haben." Und dies hatten alle: die Fans, die Mannschaften, die Mitglieder der Kirwagemeinschaft Ursensollen, die für Speisen und Getränke sorgten, und die Helfer vor Ort des BRK.

Zu größeren Verletzungen kam es nicht. Lediglich ein paar blaue Flecken mussten gekühlt werden. Da der Spaßfaktor im Vordergrund stand, wurde nach dem Duell auf dem Platz gemeinsam gefeiert - egal, auf welchem Rang man schließlich landete.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.