Ursensollens klangvolle Seite

Lokales
Ursensollen
13.03.2015
13
0

Vom Faschingszug bis zum Volkstrauertag, vom Brunnenfest bis zum Priesterjubiläum: Die Anlässe, die Musikkapelle Ursensollen zu rufen, sind vielfältig. Die Talente ihrer Mitglieder auch.

Etliche Auftritte füllten den Terminkalender der Musikkapelle Ursensollen (MKU) und ihres Nachwuchsorchesters im Jahr 2014. Bei der Jahreshauptversammlung ließ Vorsitzende Angela Harbauer die einzelnen Stationen Revue passieren.

Es begann mit der Jahreshauptversammlung und den Faschingszügen in Kümmersbruck und Hahnbach. Bei einem Vorspielnachmittag zeigten die Musik-Azubis ihr Können und beeindruckten damit sowohl Eltern als auch Gäste.

"Bewegende Darbietung"

Das Kirchenkonzert in Hohenkemnath stelle immer einen besonderen Genuss dar. "Die Musiker mit ihrem Dirigenten Stefan Neger wurden bewundert und gelobt für ihre einfühlsame und bewegende Darbietung", erinnerte sich die Vorsitzende. Beim Musical Mondnacht wirkten Stefan Neger, Ute Steck, Antonia Meyer, Dorothee Meyer, Stefan Hummel und Johannes Kellermann live mit.

Pittersberg bis Auerbach

Die Musikkapelle ging bei Festzügen in Pittersberg, Kümmersbruck und Auerbach mit. Beim Brunnenfest bekam sie Unterstützung durch das Nachwuchsorchester. Auf dem Terminkalender standen Kirchweih-Gottesdienste in Gailoh, Atzlricht und Köfering, das Feuerwehrfest in Hausen, der Volkstrauertag in Hohenkemnath und Ursensollen sowie eine Maiandacht im Caritas-Seniorenheim in Raigering.

Vier Bläser umrahmten mit der Missa Parochialis das 25-jährige Priesterjubiläum von Monsignore Dr. Josef Gehr. Beim Volksmusikspektakel "Dousamma" bewirtete die MKU die Gäste auf dem Rathausplatz in Ursensollen, und einige ihrer Mitglieder griffen auch zu ihren Instrumenten. Es folgte das niveauvolle Konzert der Bayerischen Brass Band Akademie ("3BA"), das die Musikkapelle Ursensollen veranstaltete.

Das Probenwochenende in Ensdorf richtete sich auf die beiden Jahreskonzerte im November aus. Bürgermeister Franz Mädler nannte sie Glanzlichter im Kalender der Gemeinde Ursensollen. Zwei Mal gab es ein ausverkauftes Haus. Die ausgewählten Musikstücke beeindruckten durch ihre Vielfalt sowie die Begeisterung, mit der sie vorgetragen wurden. Die Weihnachtsfeier, die das Nachwuchsorchester verschönerte, rundete das Jahresprogramm ab.

Dirigent Stefan Neger wies auf das Konzert von Mission Böhmisch am 18. April hin, bei dem einige Musiker der MKU mitwirken. Rund 20 Kinder und Jugendliche legen das Juniorabzeichen ab. Ihre Urkunden erhalten sie beim Vorspielnachmittag am 21. März, kündigte er an.

Eine neue Bassposaune

Über Ausgaben für Lehrer, den Kauf einer Bassposaune, Prüfungsgebühren und für die Jugendarbeit berichtete Kassier Xaver Neger. Die Prüfer bescheinigten ihm tadellose Arbeit.

Bowling und Plätzchenbacken sorgten bei der Jugend für Abwechslung. Heuer lief bereits ein DVD-Abend. Zeltlager und Sommerfest werden folgen, versprach Markus Forster, der die Gruppe leitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.